Sonntag, 20. November 2011

Der allererste Jgermeister - Porsche 914/6 GT von Schuco in 1:43

Fast berraschend steht der Porsche 914/6 von Schuco endlich im Modellautoladen, und als erste Breitversion hat man sich mit dem Jgermeister-Auto ein historisch interessantes Fahrzeug ausgesucht. Nachdem uns Minichamps schon viele Jahre auf Rennausfhrungen des Volksporsche warten lsst, hat die Konkurrenz aus Nrnberg Ngel mit Kpfen gemacht. Der 914/6 war tatschlich das erste Rennauto, das 1972 Werbung fr den Magenbitter aus Braunschweig machte. Die ursprnglich grne Farbe des Fahrzeugs, das Eckard Schimpf, der Cousin des Schnapsproduzenten Gnter Mast besa, wurde dann in das aufflligere Orange gendert, und so kennen wir seitdem die vielen Rennautos mit der Likrwerbung. Der zweite 914/6, das Vorbild des Schuco-Modells, war ursprnglich gelb und wurde dann von Dieter Bohnhorst 1972 bis 1974 eingesetzt, die Nummer 36 trug er 1974 beim Flugplatzrennen in Wien/Aspern. Genaue Informationen und Bilder zum Original findet man unter mittelmotor.de.

Schuco hat sehr gute Arbeit geleistet. Die Gesamtform ist absolut stimmig, die flache Karosserie, die relativ hohe Windschutzscheibe, die dicken Backen mit den darunter liegenden Fuchs-Felgen inklusive Bremsnachbildungen, die schwarzen Prallflchen vorn und hinten, alles perfekt reproduziert. Die Detailverliebtheit der Enwickler zeigt sich auch durch die schnen Leuchteinheiten, den Notschalter, den Renntankdeckel und die getzten Wischer. Die orange Lackierung mit grnem Dach und A-Sulen ist von hoher Qualitt, die Bedruckung ebenfalls. Im Innenraum geht es nchtern zu, aber das vorbildgerechte Vierspeichenlenkrad, Schaltknppel, Schalensitze, Innenspiegel, Pedale und berrollbgel sowie bedruckte Instrumente und Trinnenverkleidungen stimmen den Sammler zufrieden. Schn ist auch der Unterboden gestaltet, vor allem das Auspuffgeschlngel sieht beeindruckend aus. Ob die Vorderreifen wirklich so schmalbrstig waren? Auf der Hinterhand ist der Vopo jedenfalls deutlich satter bereift.

Schuco ist mit dem 914/6 ein hchst erfreuliches Modell gelungen, soweit wir beurteilen knnen auch ohne die Fehler im Detail, die sonst leider oft zu kritisieren waren. Wir wnschen, dass es bei weiteren Versionen so bleibt und raten allen interessierten Sammlern, schnell zu sein. Die Limitierung von 1.000 Stck erscheint uns eher niedrig gegriffen.

Wir danken Alex Schakow von Supercars in Mnchen fr die Untersttzung.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.