Dienstag, 3. Februar 2009

Kurioser Sterntrger - Mercedes 150 Roadster 1935 von IXO in 1:43

Auch Mercedes glaubte in den 30er Jahren an die Zukunft des Heckmotors und prsentierte bereits im Februar 1934 mit dem Typ 130 einen kleinen Wagen mit diesem Konzept. Leider erwies sich das Fahrzeug als extreme Heckschleuder mit wenig attraktivem ueren, so dass bis Mrz 1936 gerade 4298 Stck produziert wurden. Der 1,3 Liter Vierzylinder mit 26 PS konnte bei dem mit 980 kg nicht gerade leicht geratenen Auto keine Bume ausreissen.

Um die Typenreihe bekannter zu machen, entwickelte man die 150 Sportlimousine zur Teilnahme an der 2000-km-Fahrt durch Deutschland. Diese hatte aber einen Mittelmotor mit 1,5 Liter und 55 PS sowie eine strmungsgnstigere Coupkarosserie. Fnf dieser Sportlimousinen waren durchaus erfolgreich, Goldmedaillen bei der Deutschlandfahrt und auch ein Gesamtsieg (zusammen mit einem belgischen Imperia) bei der Fernfahrt Lttich-Rom-Lttich wurden verzeichnet. Daraus entstand die Idee fr ein sportliches Serienfahrzeug, welches dann mit dem 150 Roadster 1935 gezeigt wurde.

Die Form war recht gewhnungsbedrftig: Eine runde Schnauze mit Mittelscheinwerfer, ein mit Lftungsschlitzen berstes Heck, das etwas an die Auto Union Rennwagen erinnerte, seitlich angebrachte Ersatzrder und separate Kotflgel zusammen mit aufgesetzten Hauptscheinwerfern entsprachen nicht dem damaligen Schnheitsideal. Da der 150 auch noch schwerflliger, langsamer und teurer als sein hbscherer Konkurrent, der BMW 319/1 Roadster, war, blieb es bei einer Produktion von 20 Exemplaren, von denen wohl noch zwei existieren, ein rotes Fahrzeug ist im Besitz von Mercedes.

Von IXO ist nun in der Museum-Serie ein silbernes Modell mit roten Sitzen erschienen. Ob es dem Vorbild entspricht, konnte nicht ermittelt werden, aber diese Farbkombination steht dem kleinen Roadster sehr gut. Schn ist auch zu sehen, wie Modelle mit Kioskvergangenheit aufgepeppt werden. Chrombedampfung bei Scheibenrahmen und Haubenscharnieren, eingesetzte fotogetzte Gitter am Heck und ein sauberes Finish lassen den Mercedes 150 gut dastehen. Der filigrane Stern, die Hupen hinter der Stostange, die Halteriemen fr die Reserverder und ein gut detaillierter Innenraum erfreuen das Auge ebenso wie die feinen Sterne auf den Radkappen. Kleine Kritikpunkte sind die in den Scheinwerfern sichtbaren Befestigungslcher und die nur angegossenen Scheibenwischer. Dennoch ist das Modell fr die Preisklasse unter 30 Euro sehr ansprechend.

Wir danken der Firma Supercars fr unser Fotomuster.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.