Samstag, 15. November 2008

Weltmeister beim zweiten Anlauf: Lewis Hamiltons McLaren von Minichamps in 1/43

Beim diesjhrigen Formel-1-Finale hat es wohl niemanden auf seinem Sitz gehalten, letzendlich hatte aber doch Lewis Hamilton fr McLaren-Mercedes die Nase vorne, aufgrund der fragwrdigen Strafaktionen und gravierender Boxenfehler von Ferrari mit der unerprobten Ampel wohl auch gerechtfertigt.

Fast zeitgleich hat Minichamps seinen McLaren MP 4-23 in 1/43 auf den Markt gebracht und zeigt alle seine Fhigkeiten in der Realisierung filigraner Monoposti. Durch die Windkanalstudien besteht so ein Formel 1-Renner aus einer Vielzahl von Flgeln, Kanlen, Abweisern und Lftungsffnungen, die beim Modell toll wiedergegeben sind. Auch die Aufhngungen sind detailliert und mit Carbonstruktur versehen. Front- und Heckflgel sind kleine Kunstwerke fr sich. Reifen und Felgen sind vorbildgerecht und drehen sich sogar ganz gut, deshalb kann der Sohn (oder auch der Vater) sogar einmal ber die Tischplatte schieben, im Gegensatz zu Kleinserienmodellen hat man dann nicht gleich alle mglichen Teile in der Hand. Die spezielle Lackierung hat Minichamps toll im Griff, das silber hat den richtigen Glanz und ist sauber aufgebracht, ebenso die roten Flchen und die Sponsorenschriftzge. Die nahezu nicht vorhandene Bodenfreiheit ergnzt die Wiedergabe, so meine ich, dass Minichamps einen wirklich guten Kompromiss zwischen Detaillierung und Robustheit gefunden hat. Wem das nicht genug ist, der kann auf Handarbeitsmodelle zurckgreifen, fr die natrlich ein wesentlich hherer Preis fllig ist.

Unser Fotomodell kommt von Supercars in Mnchen, dafr vielen Dank.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.