Donnerstag, 4. September 2008

Groes aus Zuffenhausen: Porsche 928 von AutoArt, 1:18

Heute kaum vorstellbar, aber der 928 sollte im Porsche-Programm den 911 ablsen. Man wollte den legendren Hecktriebler nur noch so lange bauen, wie die Kundschaft danach verlangte. Nun, in gewisser Weise ist es dann auch so gekommen. Die Porsche-Kufer sprachen dann doch lieber dem Vollblutsportwagen zu und weniger dem komfortablen Frontmotor-Granturismo. Von einem Mierfolg kann man im Falle des 928 aber nun wirklich nicht sprechen. Im Jahr 1977 vorgestellt wurde des 928 in seinen verschiedenen Bauformen bis in das Jahr 1995 gebaut. Diese Langlebigkeit verdankte der 928 sicher auch seinem zeitlosen Design, das auch 1995 noch nicht veraltet wirkte. Die klassische GT-Kombination aus langer Motorhaube und gestreckter Silhouette machte den 928 bis zu seiner Produktionseinstellung zu einem echten Hingucker.

Lange hat es gedauert, bis der groe Porsche im Mastab 1:18 nachgebildet wurde - nun ist es soweit. In elegantem Blaumetallic hat AutoArt die erste Version des 928 ausgeliefert und gekonnt ein perfektes Modell auf die Rder gestellt. Die Form des frhen 928 (zu erkennen am einsamen Rckspiegel) hat man in gewohnter Przision getroffen, alle Tren und Hauben sind beweglich und passen mit extrem geringen Spaltmaen. Die Frontscheinwerfer lassen sich auf Knopfdruck hochklappen und sorgen fr den Froschaugen-Look des Vorbildes. Die sehr typischen Heckleuchten hat AutoArt ebenfalls hervorragend getroffen und exakt eingefrbt.

Innen herrscht der dezente Look der siebziger Jahre. Das Armaturenbrett samt Instrumententrger geben das Vorbild gut wieder und besonders die winzigen Bedruckungen knnen hier berzeugen. Die Sitze tragen ein zeitgenssisches Karomuster, der Boden ist natrlich beflockt, wie auch der Kofferraum unter der an filigranen Scharnieren ffnenden Haube im Heck des groen Coups.

Vorne sitzt natrlich der 240 PS starke, 18-fach verkleinerte Achtzylinder, der bei seiner Prsentation durch gute Leistung, aber auch ein unmiges Trinkverhalten auf sich aufmerksam machte. Auch hier hat AutoArt besonders im Detail gute Arbeit geleistet. Die typische Ansaugspinne, die umfangreiche Verkabelung und die realistische Farbgebung der Einzelteile sorgen fr Freude. Dank der aufwndigen Haubenaufhngung bleibt die Motorhaube auch problemlos offen - bei AutoArt-Modellen ja leider nicht immer blich.

Ein rundum berzeugendes Modell des groen Porsche also, das die AutoArt-Entwickler hier vorstellen. Auch die Verarbeitungsqualitt bei unserem Muster konnte berzeugen, trotz gestiegenem Preis bekommt man hier einen angemessenen Gegenwert fr sein Geld. Fr alle Porsche-Fans ein klares Must-have!

Unsere Fotomuster wurden uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.