Dienstag, 15. Mai 2018

Das Ende eines groen Namens - Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18

Die "Socit des Automobiles Delahaye" produzierte seit 1894 Automobile. Anfang des 20. Jahrhunderts zhlte man zu den technisch innovativsten Herstellern, seine Glanzzeit hatte man allerdings in den 1930er Jahren. In jenen Jahren konnte man sowohl durch sportliche Erfolge, unter Anderem in Le Mans, als auch - nach der bernahme des Konkurrenten Delage - durch spektakulre Fahrzeuge der automobilen Oberklasse glnzen. Die groen franzsischen Karosserieschneider, wie Fgoni & Falaschi, Chapron oder Saoutchik sorgten fr die oft extravaganten Aufbauten. Doch nach dem Zweiten Weltkrieg rutschte man immer tiefer in die Krise. 1951 verkaufte man nur 77 Fahrzeuge, die Vorkriegstechnik der seinerzeit angebotenen Typen 135 und 175 war dem solventen Kundenkreis offensichtlich zu veraltet. Als Nachfolger stellte Delahaye 1951 den 235 vor. Besonders offensichtlich war die moderne Ponton-Karosserie mit einem breiten Khlergrill aus der Feder des Hausstylisten Philippe Charbonneaux. Die Aufbauten entstanden wieder bei verschiedenen Karosseriebauern, Delahaye selber stellte nie Karosserien fr den 235 her. Besonders Henri Chapron tat sich hier hervor, ab 1953 gab es eine Art Standardkarosserie fr den 235, die Chapron produzierte. Diese Standardkarosserie sollte den Preis fr den 235 drcken, denn die Absatzzahlen blieben weiterhin problematisch. Nicht zuletzt die zwar aktualisierte, aber im Kern immer noch auf Vorkriegstechnik basierenden Chassis und Motoren, hatten daran ihren Anteil. Als Delahaye die Ausschreibung fr einen Gelndewagen fr das franzsische Militr gegen den Konkurrenten Hotchkiss verlor, war das Ende der Firma besiegelt. Delahaye wurde von Hotchkiss bernommen, die Produktion endete 1954 und eine weitere groe Marke hatte ihr Ende gefunden.

Einige von Delahayes extravaganten "Blechwolken" der 1930er Jahre sind im Mastab 1:18 erhltlich, den Schlupunkt der Firmengeschichte stellt nun BoS-Models in die Sammlungen. Das Exklusivlabel von Modelcarworld kennt bekanntlich keine Berhrungsngste vor auergewhnlichen Typen jenseits des Mainstreams und beweist mit dem Delahaye 235 einmal mehr Mut. Das BoS-Modell bildet einen 235 mit der Chapron-Coupkarosserie nach und die Modelleure haben einen guten Job gemacht. Die Proportionen hat man gut getroffen und die elegante Pontonkarosserie sitzt perfekt. Zierleisten sind meist mit silberner Farbe nachgebildet, was aber durchaus gut wirkt. Stofnger und der groe Khlergrill sind Chromteile. Einmal mehr bieten nur die simpel aufgedruckten Scheibenrahmen Grund fr Kritik.

Innen bildet BoS das luxurise Ambiente des 235 gut nach, besonders schn ist das Holzimitat des Armaturenbrettes gelungen. Auch das helle Lenkrad im typischen Stil der 1950er Jahre wei zu gefallen. Die Frontscheinwerfer tragen gelbe Birnen, an den seitlichen Luftauslssen gibt es feine Aufdrucke mit dem Logo der Karosseriewerksttten von Henri Chapron. Sehr schn fallen die Speichenrder ringsum aus, mit diesen filigranen Felgen kann BoS in letzter Zeit immer wieder berzeugen. Auch wenn BoS den Fokus immer fter auf US-Vorbilder legt, so ist es doch schn, dass man auch europische Klassiker nicht vergisst. Von diesen schnen Modellen knnen gerne noch viel mehr kommen!

Text und Fotos: Georg Hmel

Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18Delahaye 235 Coup Chapron von BoS, 1:18

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.