Donnerstag, 2. November 2017

El Tigre, der gelb/schwarze Streifenwagen - Porsche Carrera 6 Sebring 1967 von Spark, 1:43

Die Saison 1966 brachte ein neues Reglement, Sportwagen der Gruppe 4 mussten innerhalb von 12 Monaten in 50 Exemplaren hergestellt werden. Bei Porsche nahm man den bereits in einigen 904/6 verwendeten Sechszylinder zusammen mit Fahrwerkskomponenten dieses Modells und baute einen Gitterrohrrahmen und eine extrem flache und leichte Karrosserie, 50 Stck lieen sich auch von einem reinen Rennwagen verkaufen, man musste keine Rcksicht auf eventuelle Straentauglichkeit nehmen. Mit 580 kg Trockengewicht, breiteren Reifen und niedrigem Schwerpunkt war der 906 ein gut liegender Rennwagen. Als Kunde musste man 45.000,- DM in die Hand nehmen, dafr bekam man ein konkurrenzfhiges Fahrzeug. Fr Gesamtsiege bei den groen Rennen langte es normalerweise nicht, aber je mehr von den groen Prototypen ausfielen, desto weiter vorne landeten die Carrera 6. Und auf der kurvigen Madonie-Rennstrecke der Targa Florio errangen Herbert Mller und Willi Mairesse sogar den Gesamtsieg! 1967 fertigte Porsche noch einige weitere Fahrzeuge. 906 158 war eines davon, auffllig war die Verwendung der langen Schnauze der vorjhrigen Le Mans-Autos mit dem Langheck. Ausserdem wurde der Sechszylinder-Boxer mit einer Benzineinspritzung versehen. 906 158 wurde am 4. januar 1967 an den amerikanischen Rennfahrer Ed Hugus ausgeliefert, ob die auffllige Lackierung bereits im Werk oder in den USA aufgebracht wurde, lsst sich nicht mehr ermitteln. Auf jeden Fall erfllte das gelb-schwarze Streifenmuster seinen Zweck, trotz Ausfalls mit Motorschaden war der Carrera 6 das aufflligste Auto. Ed Hugus verkaufte den Porsche anschlieend an den Venezolaner Armando Capriles, der damit vier Sechsstundenrennen in Lima, Bogota, Quito und Caracas gewinnen konnte, das Auto aber in Sebring 1968 ausgiebig deformierte. Die Porsche-Werksreparatur setzte den Carrera 6 wieder zusammen, dabei verlor er sein Tigerkostm und die lange Nase, in Sebring 1969 sprang immerhin noch ein 11. Gesamtrang heraus, bevor der Porsche zuerst an einen Peruaner und dann an einen Amerikaner aus Florida weiterverkauft wurde. 2004 erfolgte schlielich eine Restaurierung bei Gunnar Racing, seitdem ist der Carrera 6 rot mit einem breiten weien Lngsstreifen und hat wieder seine lange Schnauze. 2012 wurde der 906 158 beim Concours d'Elegance in Amelia Island prsentiert.

Die grundstzlichen Qualitten von Sparks Carrera 6 stehen ausser Zweifel, Grundform, Details, Rder, Cockpit, da gibt es nichts zu meckern. Schn die getnte Heckscheibe mit den ausgeschnittenen Luftschlitzen, aber auch die Darstellung der Klappfenster in den Trscheiben. Das gelb-schwarze Streifendekor ist als Gesamtdecal gestaltet und bei unserem Muster faltenfrei aufgebracht. Der Rest der Beklebung weist leider zwei Fehler auf: Erstens sollte hinten links auf dem schwarzen Feld ein Stern sein, nicht die Startnummer 42, ausserdem war beim Rennen zwischen linkem Vorderrad und Tre ein weier Aufkleber mit den Fahrernahmen angebracht, schon eigenartig, dass man eines der besten und leicht zugnglichen Fotos nicht beachtet hat. Kurioserweise zeigt das 2015 von Carrera prsentierte 1:24-Slotcar die gleichen Fehler. Unter Spezialisten gibt es die Diskussion, ob das Heckblech nicht blau mit den gelben Streifen sein msste, ich kann das nicht ganz nachvollziehen und sehe das dem alten Bild- bzw. Filmmaterial geschuldet. Wer mehr wei, kann sich gerne bei uns melden.

Wieder einmal eine schne Reproduktion eines spektakulren Rennautos von Spark, es ist ja fast bengstigend, in welcher Frequenz dieser Hersteller Neuheiten auf den Markt bringt, erfreulich, dass die Qualitt meist sehr hoch ist und die Preise nach wie vor auf einem vernnftigen Level bleiben. Dennoch wrden wir uns mehr Sorgfalt bei der Recherche wnschen, solche vermeidbaren Fehler trben den Gesamteindruck.

Unser Besprechungsmuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel, vielen Dank an unseren Leser Christian W. fr einige wertvolle Recherchetipps.

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.