Samstag, 13. Januar 2018

Die Gttin - Citroen DS19 von Norev, 1:18

Der Begriff "Designikone" wird heutzutage inflationr benutzt, aber bei kaum einem Automobil ist er so angebracht, wie bei Citroens DS. Bei der Premiere auf dem Pariser Automobilsalon 1955 sorgte das erste Exemplar fr Erstaunen und Begeisterung. Die Legende behauptet, in den ersten 15 Minuten nach der Vorstellung wren bereits ber 700 Bestellungen gettigt worden und am Ende des ersten Messetages htte Citroen 12.000 DS verkauft. Es gibt berechtigte Zweifel, ob dese Geschichten so stimmen, aber fest steht zweifellos, dass die DS die Automobilwelt auf den Kopf stellte. Neben der Kreation des italienischen Bildhauers und Designers Flaminio Bertoni und des Luftfahrtingenieurs Andr Levbvre sahen ausnahmslos alle zeitgenssischen Automobile alt aus. Und bei der fabelhaften Karosserielinie hrten die Innovationen nicht auf, unter dem Blech gab es ein Fahrwerk, das seinesgleichen suchte. Dafr war insbesondere die von Paul Mags entwickelte hydropneumatische Federung verantwortlich, die ein unerreicht sanftes Fahrgefhl ermglichte. In einer DS schwebte man wie auf Wolken und bis heute zehrt Citroen von der Innovationskraft dieses einzigartigen Automobils.

Die DS war ihrer Zeit weit voraus und daher wirkte sie whrend ihrer gesamten Bauzeit nie wirklich alt. 1967 gab es ein greres Facelift, bei dem die serienmig Doppelscheinwerfer erhielt, die hinter einem Abdeckglas saen. Besonders bemerkenswert waren dabei natrlich die inneren Scheinwerfer, die bei Kurvenfahrt je nach Lenkeinschlag mitlenken konnten. ber die Jahre wurden auch verschiedene Karosserievarianten eingefhrt, so gab es ein Cabriolet und einen Kombi mit riesigem Laderaum. Bekannt sind natrlich auch die Coup, Cabrio und Limousinenvariantem, die bei Henri Chapron entstanden. Bis 1975 wurde die DS in ihren verschiedenen Varianten produziert, insgesamt entstanden 1.455.746 Exemplare. Fr Citroen war aber letztendlich der Imagegewinn durch dieses avantgardistische Automobil entscheidender. So revolutionr und futuristisch Technik und Design 1955 waren, auer bei Citroen hinterlie die DS in Gestaltung und Technik in der Automobilindustrie keine Spuren. Bis heute ist die DS ungewhnlich und zweifelsfrei ein Meilenstein der Automobilhistorie.

Natrlich hat die DS auch in der Modellautowelt Eindruck hinterlassen. Norev und Dnky Toys waren unter den ersten Anbietern, die seinerzeit den spektakulren Citroen im Programm hatten und bis heute hat kaum ein Modellhersteller nicht eine der DS-Variationen zumindestens zeitweise im Programm gehabt. Im Mastab 1:18 gibt es ein sehr schnes Modell der facegelifteten DS, des Kombis und verschiedene Chapron-Sonderkarosserien bei Norev , daneben bietet Sunstar ein fein detailliertes Cabriolet an und die facegeliftete DS steht demnchst auch von Solido im Handel. De Urversion der DS gab es vor vielen Jahren aus dem Hause Solido als 1:18-Modell, das ein hhenverstellbares Fahrwerk aber leider auch schlecht sitzende ffnende Vordertren mit massiven Spaltmaen zu bieten hatte. Zeitweise gab es das Modell nach der Solido-Formenbernahme im Norev-"Jet Car"-Billigprogramm, aber ein wirklich schnes Modell der (von mir sehr geschtzten) frhen DS war in 1:18 bislang Mangelware. Im vergangenen Jahr hat Norev diese Marktlcke endlich geschlossen. Als erste Variante stellten die Franzosen dann auch die erste ffentlich gezeigte DS als Modell vor, genau jenes Auto wurde achtzehnfach verkleinert, das am 5. Oktober 1955 auf dem Pariser Salon stand. Die Karosserie ist champagnerfarben gehalten, das Dach (im Vorbild auch aus Kunststoff gefertigt) trgt den Farbton "Aubergine" - ein dunkler Ton zwischen Blau und Violett. Wunderbar!

Wie das Vorbild trgt die Norev-DS Weiwandreifen unter der wohlproportionieren Karosserie. Das Norev-Modell hat keine beweglichen Teile (auer natrlich den Rdern), dafr sind hier aber natrlich keine groen Spaltmae zu finden, die am Modell die flieenden Formen stren knnen. Den Innenraum kann man durch die groen Fensterflchen natrlich trotzdem einsehen, da gibt es das typische Einspeichenlenkrad, den querliegenden Tacho und verschiedene Bedienelemente. Die Trinnenseiten sind mehrfarbig ausgefhrt und Fensterkurbeln und Trgriffe sind als Chromteile einzeln eingesetzt. Die Scheinwerfer vorne haben viel Tiefe, hinten gibt es schne Rckleuchten. Die kombinierten Bremsleuchten und Blinker sind vorbildgerecht oben am Dach zu finden. Rundum gibt es gut verarbeitete Chromteile, die flchigen Radabdeckungen tragen am Rand feine auberginefarbene Linien. Die Verarbeitung meines Modelles bietet keinerlei Anlass zu Kritik. Dieses Norev-Modell der ersten Citroen DS ist fr mch die Erfllung eines langgehegten Modellwunsches und ist rundum gelungen. Fr unter 60 EUR setzen die Franzosen hier einem Stck Automobilgeschichte ein berzeugendes Denkmal!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.