Sonntag, 6. August 2017

Dynamisches Design in Reinform - Talbot Lago T26 Grand Sport Coup Saoutchik von Matrix Scale Models, 1:43

Nach 1945 versuchten viele der in Frankreich existierenden Luxusmarken, ihre kaum vernderten Fahrzeuge an die wenig vorhandene zahlungskrftige Kundschaft zu bringen. Ob Bugatti, Delage, Delahaye, Hotchkiss, Salmson oder eben Talbot Lago, die Erfolge blieben berschaubar. Dennoch entstanden zwischen 1947 und 1955 manch hochattraktive, aber auch sehr extravagante Sport- und Luxuswagen, die auch heute noch auf Concours oder Messen das Publikum beeindrucken. Matrix Scale Models produziert immer wieder solche Autos, und das hier gezeigte Coup von Saoutchik gehrt sicherlich zu den spektakulrsten Designs seiner Zeit. Das Original war brigens einige Zeit in Deutschland zuhause und gehrte zu den Stars der Collection Rosso Bianco in Aschaffenburg. Jetzt steht der Talbot-Lago in Den Haag im Louwman Museum, deren Besitzer die Autos von Peter Kaus, dem Grnder von Rosso Bianco, erwarben, als das Museum seine Tore schlo.

Talbot hatte eine sehr wechselhafte Geschichte: Die Ursprnge finden sich in der franzsischen Marke Darracq, einem Automobilpionier, in den Zwanziger Jahren entstand dann die britische STD-Gruppe, die aus Sunbeam und eben Talbot und Darracq bestand. Mitte der 30er Jahre kam dann Major Anthony Lago ins Spiel, der den franzsischen Teil der Firma Talbot vom britischen abspaltete. Auf der Insel gab es den Sunbeam-Talbot, whrend die franzsischen Autos Talbot Lago hieen. Im Dezember 1958 war dann Simca der Kufer und auch Totengrber des berhmten Namens. Die Wiederentdeckung 1979 war auch nicht von langer Dauer, Massenautos wie der Horizon oder der Samba hatten im Gefge von PSA bald keinen Platz mehr und wurden durch Modelle von Citroen oder Peugeot ersetzt.

Doch zurck zu besseren Zeiten: Der Talbot Lago T 26 Record war das erste Modell nach dem Krieg, der 4,5-Liter-Sechszylinder besa einen neuen Zylinderkopf mit zwei hochliegenden Nockenwellen, die Kraftbertragung erfolgte ber ein Wilson-Vorwhlgetriebe. Der Kastenrahmen mit hinterer Starrachse blieb unverndert. 170 PS waren kein schlechter Wert, 1947 folgte noch der Grand Sport mit 190 PS und verkrztem Fahrgestell (265 statt 313 cm Radstand). Auf beiden Chassis entstanden mehr oder weniger schne Creationen der namhaftesten Carrossiers wie Antem, Figoni, Graber (Schweiz), aber eben auch Saoutchik. Zu erwhnen wre noch, dass der Record ab 1950 auch mit der strkeren Maschine lieferbar war, und der Grand Sport sogar bis zu 210 PS erreichte, was ihn damals zum strksten und schnellsten Straenauto machte. Und 1950 erreichte man sogar den Sieg in Le Mans, allerdings fuhr man dort mit einem ans Reglement angepassten Grand-Prix-Renner, der aber auch ber den 4,5-Liter-Sechszylinder verfgte. In der Rennversion holte man sogar 250 PS aus dem Triebwerk.

Vom Vorbild des Matrix-Modells gab es nicht einmal eine Handvoll Exemplare, die sich jeweils in vielen Details unterschieden. In letzter Zeit gelangte Fahrgestellnummer 110 109 zu einiger Berhmtheit, dieser Talbot gehrte zu den spektakulrsten Funden aus der Baillon-Collection. Von den insgesamt 32 T26 Grand Sport war 110 101 der erste mit diesem spektakulren Saoutchik-Design, er gehrte zu den Stars des Pariser Salons 1948. Der Khlergrill war mit einem zustzlichen Chromeinsatzrahmen versehen und die Lackierung hell- und dunkelgrn. Eine sptere Restaurierung brachte den Wechsel auf die aktuelle blaue Lackierung, dieses Fahrzeug gehrt heute zur Mullin Collection. 110 122, das Vorbild des Matrix-Modells hatte ursprnglich einen dreiteiligen Grill, wurde aber in den 80er Jahren ebenfalls mit einem "Wasserfall"-Grill versehen und zweifarbig blau lackiert. Auch heute noch strahlen die Linien dieser Coups Dynamik und Geschwindigkeit aus, mit 190 PS wurden die Grand Sport ihrem Namen gerecht.

Naturgem kommt der Talbot Lago in der Louwman Collection von Matrix, was einen Preis von rund 100 Euro bedeutet. Dieses Modell ist sein Geld aber zu 100 % wert! Das grandiose Design mit der unendlich langen Haube und dem Flieheck ist perfekt getroffen, die zweifarbige Lackierung einwandfrei und die Chromapplikationen perfekt verarbeitet. Das gleiche gilt fr die feinen Anbauteile und fr die riesigen Speichenrder mit Weiwandreifen in vorbildgerechter Breite. Die Scheibeneinstze sitzen perfekt, das Interieur ist komplett nachgebildet, das I-Tpfelchen sind die feinen Schriftzge, die erst unter dem Makroobjektiv deutlich sichtbar werden. Die Verarbeitung ist bei unserem Fotomuster ohne Mngel, dieser Talbot Lago gehrt sicherlich zu den attraktivsten Modellen des Jahres 2017.

Unser Fotomuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.