Dienstag, 26. Januar 2016

Dritter im Regen - McLaren F1 GTR Le Mans 1995 von TSM, 1:18

Mario Andretti sprach vom schlimmsten Rennen seiner Karriere als er die 24 Stunden von Le Mans 1995 hinter sich gebracht hatte. Verheerender Regen und nchtlicher Nebel drckten dem Langstreckenklassiker ihren Stempel auf und brachten die favorisierten WSC-Sportprototypen um ihre Siegchancen. So waren es am Ende die zuverlssigen McLaren F1 GTR, die berraschend den Sieg erringen konnten. Die widrige Witterung kam den GT-Rennwagen entgegen, als schnellster McLaren erwies sich zunchst der gelbe Wagen des "Mach One Racing"-Teams mit dem mehrfachen Le-Mans-Sieger Derek Bell am Steuer. Sohn Justin Bell und der ebenfalls bereits an der Sarthe erfolgreiche Andy Wallace vervollstndigten die starke Fahrerkombination des vom Londoner Edelkaufhaus Harrods gesponserten Boliden. Lange Zeit knnte man sich in Fhrung halten, doch letztendlich sollten Probleme mit dem Starter fr lngere Standzeiten sorgen, die das Team letztendlich auf den dritten Platz zurckwerfen sollten. Der Sieg ging an den schwarz/grauen McLaren aus Japan, der so gebeutelte Andretti wurde Zweiter.

Die Rennvariante des McLaren F1 gibt es schon seit einigen Jahren bei Minichamps als sehr gutes Modell, doch fr alle Sammler, die es etwas aufwndiger detailliert mgen, hatte TSM vor einer gefhlten Ewigkeit eine entsprechende Alternative angekndigt. Nun ist die erste Variante erschienen und glcklicherweise hat man sich als Rennversion zunchst fr die attraktive gelb/grne "Harrods"-Lackierung entschieden. Der McLaren F1 ist einer der Favoriten des TSM-Chefs, schon in 1:43 hatte man fantastische Modelle produziert und der 1:18-F1 GTR steht dem in nichts nach. Die Form sitzt perfekt, die Spaltmae sind sehr gut, Tren und Hauben des Diecast-Modelles lassen sich ffnen.

Eben hinter diesen Tren und Hauben zeigen sich dann die groen Unterschiede zum (gnstigeren) Minichamps-Modell, denn Innenraum und Motor des McLaren bildet TSM mit groartiger Detailflle nach. Alle Oberflchen sind mit Kohlefaser-Decals bedeckt, das Armaturenbrett beflockt und jeder Schalter durch Druck oder Decals hervorgehoben. Der berrollkfig ist mit dnnen Streben nachgebildet und den achtzehnfach verkleinerten Fahrer hlt ein Textilgurt mit Metallschlieen im Sitz. Auch im Motorraum bietet TSM reichlich Details, Verkabelung, Schluche und Aggregate werden vollstndig wiedergegeben und ber allem thront der groe Luftsammler in Karbonoptik.

Auen gibt man sich ebenfalls keine Ble. Die Leuchten vorne und hinten sind schn nachgebildet, die Lufteinlsse tragen feine Gitter und die Rder sind korrekt proportioniert - dahinter sitzen natrlich schne Bremsen. Die Verarbeitung meines Exemplars gab keinerlei Anlass zur Klage, der Lack ist sauber aufgetragen und die Rennlackierung wird mit einer Kombination aus Drcken und Decals gekonnt nachgebildet. Ein rundum hervorragendes Modell zu einem absolut vertretbaren Preis, das auch noch in einer erfreulich unfummeligen Verpackung zum Sammler kommt. Fr alle Rennsportfans ein uerst empfehlenswertes Modell!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.