Donnerstag, 25. Juni 2015

Der zweite Streich - LaFerrari von Bburago "Race and Play", 1:18

Als zweite Formneuheit aus der "Race and Play"-Serie hat der neue Ferrari-Exklusivlizenzpartner Bburago nun den LaFerrari ausgeliefert. Der Hybrid-Supersportwagen wird natrlich auch noch in der edlen "Signature"-Serie erscheinen, aber das einfach ausgestattete Basismodell zeigt schon einmal, in welche Richtung die Reise geht. Eine bei Bburago immer wieder wichtige Frage kann man auf jeden Fall schon einmal positiv beantworten: der LaFerrari ist exakt im Mastab 1:18 gehalten. Das Modell ist in Rot oder dem hier gezeigten Wei erhltlich und kostet in beiden Varianten knapp 40 EUR. Damit ist er locker 10 EUR gnstiger als Mattels Pendant aus der "Foundation"-Serie. Zudem lassen sich hier alle Tren und Hauben ffnen, whrend bei Mattel nur die Tren funktional sind.

Die Form des LaFerrari setzt Bburago sehr gut um, die schwierigen Linien sind exakt getroffen. Leider sorgt die dicke Lackierung an den Kanten fr Unschrfe und manche Teile scheinen auch nicht optimal entgratet zu sein, da bietet die "Signature"-Serie noch einigen Raum fr Verbesserungen. Die Spaltmae sind ok, bei weien Modellen fallen sie natrlich noch etwas strker auf, als bei anderen Farben. Insgesamt liefert Bburago hier aber gute Arbeit ab. Der Innenraum ist schn gestaltet, viele Drucke lockern das Cockpit auf. Die Motornachbildung gefllt mit vielen Details und zahlreichen farblichen Akzenten. Auch hier soll die "Signature"-Serie noch deutlich mehr bieten, man darf gespannt sein. Unter der Fronthaube finden wir die korrekten Technikdetails, hier ist alles in Schwarz gehalten.

Die Scheinwerfer sind gelungen, die Felgen gefallen mir sehr gut, auch die Bremsanlage kann sich sehen lassen. Die Gitter an den Lufteinlssen und am Heck sind natrlich nicht durchbrochen, das wre in dieser Preisklasse aber auch etwas viel verlangt. Sie sind immerhin schn strukturiert. Die Lackierung ist, wie erwhnt, etwas dick aufgetragen, aber dafr hochglnzend und sehr deckend. Insgesamt also ein ordentliches Modell von Bburago, allerdings sollen auch ein paar Schwchen nicht unerwhnt bleiben: Die Befestigungshaken an der Frontpartie sind sehr prominent, eine schwarze Lackierung dieser Teile knnte da schon helfen, so stren sie das Bild etwas. Die massiven Scharniere an Tren und Hauben sollte Bburago fr die anderen Neuheiten auch noch etwas dezenter gestalten, sie fallen gerade bei diesem Modell an manchen Stellen etwas unschn ins Auge. Ansonsten, wie gesagt, hat Bburago ordentliche Arbeit abgeliefert und muss sich auch mit dem LaFerrari nicht vor der Konkurrenz verstecken. Man darf gespannt sein, wie dann im Herbst die ersten "Signature"-Modelle ausfallen werden. Fr das gnstige Preissegment ist die Ferrari-Lizenz von Bburago aber weiterhin eine sehr gute Nachricht.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.