Donnerstag, 1. Mai 2014

Millecento im Maanzug - Fiat 1100 ES 1950 von NEO Scale Models, 1:43

Mit dem Fiat 1100 ES Coup hat NEO Scale Models einem der elegantesten Autos der Turiner Marke in den 50ern ein Modell gewidmet, wir haben es uns genau angeschaut und seine Historie verfolgt.

In den spten 40er Jahren des letzten Jahrhunderts kam die Autoproduktion in Italien langsam wieder in Schwung. Schon 1947 prsentierte Fiat eine Sportversion seines Mittelklassemodells 1100, der S war ein echtes Sportgert mit stromlinienfrmiger Leichtmetallkarosserie, das in ber 400 Exemplaren produziert wurde und unter anderem auch bei der Mille Miglia sehr erfolgreich war. Auf dem Genfer Salon 1949 stand dann neben der groen Neuheit, dem vllig berarbeiteten 500 C auch ein elegantes, von Giovanni Michelotti im Auftrag von Pininfarina gezeichnetes Coup auf Basis des Fiat 1100. Man fasste den Entschluss, dieses Auto ins Serienprogramm zu nehmen, bis es soweit war, wurde vom 1100 bereits die verbesserte Serie E produziert, daher die Bezeichnung 1100 ES. Die Leistung betrug wie beim alten 1100 S 51 PS, die Achsbersetzung wurde allerdings krzer gewhlt, um das Mehrgewicht von 435 (!) kg gegenber dem mit 825 kg sehr leichten 1100 S zu kompensieren. Immerhin reichte die Leistung fr rund 140 km/h Spitze, das war 1950 schon in Ordnung. Im Vergleich zum ersten Prototypen wurde die Front umgestaltet, ursprnglich war noch eine vertikale Khlermaske ber dem horizontalen Grill vorgesehen, die man sich aber glcklicherweise sparte. Die Ausstattung war hochwertig, gewissermaen war dieser Fiat ein kleiner Gran Turismo, allerdings war auch der Preis mit 2.600.000 Lire sehr hoch, was die Verkaufszahlen ziemlich einschrnkte. Ein Topolino 500C kostete zum Vergleich 625.000 Lire, selbst ein greres 1400 Cabrio lag bei rund 1.700.000 Lire. Insgesamt sollen 1950/51 nur rund 50 dieser Coups produziert worden sein. Im zweiten Jahr gab es noch ein kleines Facelift, die Motorhaube wurde flacher und damit die Linie moderner. Unser NEO-Modell bildet die Ursprungsversion nach.

Der Gesamteindruck dieses Modellautos ist hervorragend. Wieder einmal ist den NEO-Entwicklern eine optimale Wiedergabe der Form gelungen, und auch die Details sind berzeugend. Alle Chromteile passen einwandfrei, die tzteile sind zahlreich und gut verarbeitet, die Lackierung qualitativ hochwertig, auch wenn das rot vielleicht einen Deut zu leuchtend ist. Die Rder mit ihren Chromradkappen und schwarzen Felgen berzeugen ebenfalls, die Reifen sind etwas zu breit. Und noch eine kleine Kritik: Bei den seitlichen Scheibenrahmen htte man noch die Befestigungspunkte und den Hebel zum ffnen der Ausstellfenster andeuten knnen. Innen fehlt nichts, Armaturenbrett, Sitze, Fensterkurbeln, Rckspiegel, Lenkrad, Schalthebel, alles komplett und sauber reproduziert. Erfreulich, dass man italienische Nummernschilder verwendet hat, so spart man sich das nervige "M-CW" der exklusiv fr Model Car World produzierten dunkelblauen Version. Die Bodenplatte ist glatt, lediglich ein Auspuffrohr ist angebracht. Kurios, dass zumindest bei unserem Fotomuster als Beschriftung "Glas 1304 TS Limousine 1965" aufgedruckt ist, aber wie soll ein Chinese wissen, was ein Glas 1304 ist!

Die letzten Neuheiten von NEO Scale Models haben uns viel Freude gemacht, so darf es ruhig weitergehen. Wer htte es sich trumen lassen, von Exoten wie diesem kleinen Fiat Coup ein so hochwertiges Modell zum noch attraktiven Preis von 55-60 Euro kaufen zu knnen!

Unser Fotomodell kommt von Supercars in Mnchen, wir danken fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.