Sonntag, 17. November 2013

Der Turbo fr die Kundenteams - Porsche 934 Le Mans 1976 von Spark, 1:43

Im Jahr 1976 wurde das Reglement der Gruppen 3 und 4 als auch der Gruppe 5 grndlich verndert. Porsche baute fr Werkseinstze in der Marken-WM den 935 auf, fr Kunden, die in der Gruppe 4 antreten wollten, wurde der Porsche 934 angeboten. Technisch und optisch basierte der 934 auf dem Straenmodell 930. Das Reglement der Gruppe 4 erlaubte nderungen zur Serie nur in begrenztem Mae. Aufgrund der gesteigerten Motorleistung (260 PS Serie, 485 PS Gruppe 4) und der beschrnkten Mglichkeit, den mechanischen und aerodynamischen Grip zu erhhen, war der 934 schwer zu beherrschen. Porsche bot deshalb eine Aufrstung zum Gruppe 5-Fahrzeug an, die ab 1977 von den Kunden gerne genutzt wurde, da es fr Gruppe 4-Fahrzeuge kaum mehr Bettigungsfelder gab. Speziell fr die Kunden in den USA gab es noch eine Version mit strkerem Motor.

Das Sparkmodell zeigt den ersten an Porsche-Kremer gelieferten 934. Der Wagen wurde hauptschlich in der DRM eingesetzt, aber auch in der GT-EM und in Le Mans (Modellzustand).
In der Sarthe gingen drei Franzosen mit dem Fahrzeug an den Start. Marie-Claude Beaumont, Didier Pironi und Bob Wollek kamen aber aufgrund von technischen Problemen nicht ber einen 19. Platz hinaus. 1977 ging der 934 an Dieter Schornstein, der das Fahrzeug in der DRM und Marken-WM einsetzte, ab Mai 1977 dann in Gruppe 5 Konfiguration (934/5). Wie viele seiner Brder wechselte das Auto noch fter den Besitzer, um 1980 dann in den USA zu landen. Manfred Freisinger erwarb den 934 2006 und restaurierte das Auto in den Zustand von Le Mans 1976.

Das Modell ist ein typisches Sparkprodukt. Saubere, satte Lackierung, perfekte Dekoration und viele Details aus tzteilen. Wie gewohnt sind die fr dieses Fahrzeug spezifischen Details umgesetzt. Die Beleuchtung der Startnummern und der zustzliche Belftungsschlauch vor dem linken hinteren Radlauf waren nur in Le Mans am Fahrzeug. Dass die Startnummern an den Tren auf einem weien Kreis sitzen, entspricht der Realitt, auch wenn das auf den meisten Bildern nicht zu sehen ist. Ganz perfekt ist das Modell aber doch nicht. Als erstes fllt auf, dass der Bolide extrem tief liegt. Die hinteren Seitenfenster wirken etwas zu gestreckt und am linken Fenster fehlt ein runder Aufkleber. Die Katzenaugen an der hinteren Stostange sollten in den Gummi integriert sein, am Modell sind diese deutlich zu gro. Zu guter Letzt knnten die Felgen der Hinterreifen etwas mehr Einpresstiefe vertragen. Trotz der angesprochenen kleinen Mngel halte ich das Sparkmodell des Porsche 934 fr das momentan beste am Markt.

Die Variante als 934/5 von Dieter Schornstein aus der DRM 1977 hat Spark brigens in der Lnderserie Deutschland angekndigt.

Der Kremer-934 ist derzeit noch bei unserem Fachhandelspartner Raceland erhltlich.

Fotos und Text: Robert Balb

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.