Montag, 16. September 2013

Zweiter Versuch - Shadow Mk II Can Am Jackie Oliver 1971 von Spark, 1:43

Spark schliet mit dem Mk II in seiner Urversion eine weitere Lcke seiner Reproduktionen der Shadow-CanAm-Renner. Wir stellen das Modell vor:

Nachdem das extreme Konzept des ersten Shadow Rennwagens, sozusagen eines V8-Karts, nicht aufging, tat sich Don Nichols mit Pete Bryant, dem Schpfer des Autocoast Ti 22 zusammen, um das Konzept weiterzuentwickeln. Bryant stellte fest, dass er eigentlich nichts aus dem ersten Shadow verwenden konnte und man baute deshalb ein neues Auto, den Mk II. Man blieb bei kleineren Rdern, 12 Zoll vorne und 15 Zoll hinten, um die Karosserie mglichst flach zu halten. Leitbleche auf den Kotflgeln und ein groer Heckflgel komplettierten das Design. Die 8,1 Liter-Chevy-V8 mit ca. 725 PS kamen von Chaparral. Anfangs war der Mk II schwarz, spter lackierte man das Auto weiss, um die Temperatur im Auto zu mindern. Im Training war der Shadow meist im vorderen Drittel zu finden, im Rennen bremsten ihn meist technische Probleme aus, letztlich blieb ein dritter Platz in Edmonton das beste Ergebnis. Nach 1971 gab Shadow das Prinzip der kleinen Rder auf und baute konventionellere Autos. Der Mk II bleibt also der letzte Vertreter dieser gescheiterten Revolution. Immerhin wurde Jackie Oliver auf Shadow 1974 Gesamtsieger, nachdem die Porsche Turbo vom Reglement eingebremst wurden. Und das war dann schon das letzte Jahr der echten Can Am.

Spark hat inzwischen schon viel Routine in der Reproduktion dieser CanAm-Renner, und so bietet auch der Shadow Mk II das gewohnte Niveau. Form, Lackierung und Dekoration sind einwandfrei, die kleinen Rder und Front- und Heckflgel sind perfekt nachgebildet. Weitere Details wie berrollbgel, Spiegel, Ansaugrohre und am Heck sichtbare Technik lassen nichts zu wnschen brig. Im Cockpit sind alle Details reproduziert. Und berhaupt kommt der Shadow extrem breit und flach daher, wie es dem Vorbild entspricht. Anzumerken ist noch, dass diese Version vom Anfang der Saison so unterschiedlich zum spteren weissen Auto ist, dass der Sammler kaum daran vorbei kommt. Und ausserdem ist zu bedenken, dass diese Sparks oft schnell aus den Lden verschwinden. Wir haben ihm sofort einen Platz in der Vitrine freigemacht!

Unser Fotomuster wurde von Supercars in Mnchen bereitgestellt, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.