Donnerstag, 20. Juni 2013

Interserie-Champion 1971 - Leo Kinnunens Porsche 917 Spyder von Raceland/Spark, 1:43

Die Interserie als kleine europische Schwester der Can Am war ein Tummelplatz fr die tollsten Boliden, vom alten Porsche bis zu March, McLaren oder Lola 8-Zylinder-Big-Blocks. Nachdem die erste Saison von Jrgen Neuhaus im Gesipa-Porsche 917 K beherrscht wurde, baute man fr 1971 einige Spyder auf der Basis von Coups auf, wobei der Werks-Porsche 917 PA Spyder, den Jo Siffert bereits 1969 bei der Can Am einsetzte, als Muster diente. Die bekanntesten Fahrzeuge waren wohl der Gesipa-Spyder von Michel Weber, das gelb-rote Auto von Jrgen Neuhaus sowie der blau/weie Spyder des Wihuri-Teams aus Finnland, mit dem Leo Kinnunen die Serie gewann. Nach der bereits von uns prsentierten Version von den 1000 km von Paris konnte Raceland die Spark-Leute berzeugen, auch eine Interserie-Variante herzustellen. Naturgem fiel die Wahl auf das Norisring-Rennen 1971, dem Sammler stehen mit dem Lola T 222 und dem 917 Spyder von J. Neuhaus jetzt schon drei Autos von diesem traurigen Rennen zur Verfgung. Leo Kinnunen trat damals wegen des tdlichen Unfalls von Pedro Rodriguez zum 2. Lauf gar nicht mehr an.

Von der Paris-Version (siehe unser Bericht) unterscheidet sich das Norisring-Auto in einigen Details. Offensichtlich natrlich die Startnummern, die fr die Interserie in attraktivem Gold erstrahlten, sowie die Kleber des Pfeifentabakherstellers Olden Kott und einiger kleinerer Sponsoren. Da Nrnberg viel eher als Paris stattfand, stellt das Modell auch eine frhere Ausbaustufe dar, wie die noch schmleren Vorderkotflgel als auch die fehlenden Zusatzbleche am Heck zeigen. Dadurch sind auch die blauen Zierlinien an den vorderen Radlufen beim Norisring-Auto noch vorhanden, ebenso eine weisse Kante am Frontsplitter. Aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass der hintere Rahmen unterschiedlich ist, ob das der Realitt entspricht, kann ich leider nicht nachweisen, vielleicht hat ein Leser zustzliche Informationen! Etwas irritierend finde ich den deutlichen Unterschied des blauen Farbtons, aber welcher ist richtig? Ansonsten ist der 917 Spyder ein gewohnt hochwertiges Modell aus dem Hause Spark, und Friedrich Lmmermann hat mit seinem Team ein echtes Sammlerstck auf die Rder stellen lassen. Die Auflage betrgt gerade einmal 300 Stck, die es fr gewohnt wohlfeile 59,90 Euro zu kaufen gibt. Der Rennsportsammler sollte zugreifen, was aber fr alle bisherigen Modelle aus der Raceland Gold Edition gilt, von deren ersten Modellen nur noch kleine Restmengen verfgbar sind.

Unser Fotomuster wurde uns von unserem Fachhandelspartner Raceland zur Verfgung gestellt, dort knnen Sie das Modell kaufen, solange der nicht gerade ppige Vorrat reicht.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.