Freitag, 16. November 2007

Reichlich Neues von Norev in 1:43

Einen ganzen Schwung interessanter Neuerscheinungen hat Norev in den Handel gebracht, wir haben ein paar besonders interessante Exemplare ausgewhlt und nher in Augenschein genommen.

Mit einem Porsche 911S kann man ja als Modellautohersteller nie etwas falsch machen und so gibt es den heien Ur-911 nun auch im Norev-Sortiment. Die nachgebildete 2,4 Liter-Version stammt aus dem Jahre 1973 und trgt zeittypisch schrilles Orange und natrlich Fuchsfelgen. Die Linie scheint uns gut getroffen zu sein und die Verarbeitung bewegt sich ebenfalls auf hohem Niveau - wenngleich bei einigen Modellen die Passung der Rcklichter nicht optimal zu sein scheint. Wenn alles passt, dann ist der Norev-911 aber ein gelungenes Modell, das durchaus in Porsche-Sammlungen glnzen kann.

ber Fiats neuen Cityflitzer 500 haben wir auf diesen Seiten schon viele Worte und auch viel Lob verloren, deshalb an dieser Stelle nur der Hinweis, dass es den Fiat 500 nun auch von Norev in 1:43 gibt. In Perlmuttwei gehalten basiert das Modell auf den preisgnstigen Einfachmodellen, die Fiat-Hndler zur Premiere bekamen - aber fr's Serienprogramm haben die Norev-Entwickler mit zahlreichen Tampondrucken und Schablonenlackierungen zahlreiche Details "draufgepackt". Insbesondere das Interieur ist sehr gelungen, schade nur, dass der Norev-500 die Version ohne Sonnendach nachbildet und man so vom Innenraum nicht allzuviel sieht. Dennoch, der kleine Flitzer von Norev ist klar der derzeit beste 500 in 1:43 auf dem Markt.

Vom potenziellen Kultflitzer zum ausgefallenen Einzelstck: Norev hat ein Herz auch fr obskure Exoten. So findet sich in der neuesten Auslieferung auch der Jules II Dakar-Prototyp, konstruiert von Thierry de Montcorg, einem ausgewiesenen Buggyexperten, der mit seinem Beifahrer Jean-Pierre Nicolle an der berhmten Wstenrallye teilnahm und sie unter dem Banner einer Marke des Parfmherstellers Christian Dior gewinnen sollte. Vier angetriebene Rder und eine zustzliche Achse halfen aber leider auch nicht, der Prototyp erreichte das Ziel nicht. Aber auch Verlierer haben ihren Platz in Norevs Dakar-Serie und werden ebenso detailiert nachgebildet wie die groen Gewinner. Der Jules II ist dementsprechend auch ein sehr filigranes und schn umgesetztes Modell geworden, das rundum begeistern kann.

Zuletzt noch ein ungewhnliches Modell. Wohnanhnger im Mastab 1:43 sind nicht allzu hufig zu finden und um so schner ist das Erscheinen des Caravane Caravelair von Norev. Der modern gestaltete Wohnwagen verfgt als besonderen Gag ber ein abnehmbares Dach, das den Blick auf das uerst detailiert gestaltete Interieur freigibt. Tische, Bnke,Schrnke, sogar eine exakt nachgebildete Nazelle finden sich im Caravelair und auch die Stoffdessins sind genauestens nachgebildet. Dem Modell liegen verschiedene Anhngerkupplungen fr die Montage an bestimmte Norev-Modelle bei. Auergewhnlich aber sehr gelungen - das ist es, was wir von Norev erwarten!

Unsere Fotomuster wurden uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.