Montag, 15. Oktober 2012

Paudi - die tun was: Der neue Ford Focus in 1:18

Nicht nur Ford hat in den vergangenen Jahren einiges an der Qualitt seiner Fahrzeuge getan und bietet im neuen Ford Focus Assistenzsysteme, die es sonst nur in der Oberklasse gab. Auch Modellhersteller Paudi schliet seit Jahren qualitativ krftig zur Modellhersteller-Oberklasse wie Kyosho und AutoArt auf. Dabei widmet sich Paudi vornehmlich aktuellen Alltagsautos und ist in China beispielsweise Lieferant der Werbemodelle fr Ford.

In diesem Fall haben wir ein sehr exaktes Modell des aktuellen Ford Focus mit Titanium-Ausstattung vor uns. Erkennbar ist diese Ausstattungslinie auf den ersten Blick an der Chromleiste unter den Seitenfenstern, die Paudi sehr sauber eingefgt hat, und den serienmigen Nebelleuchten. Die Linien des neuen Focus sind sehr gut mit allen Sicken getroffen. Der in Wagenfarbe lackierte Heckspoiler wre jedoch beim Original auch in dieser hchsten Ausstattungsvariante nicht serienmig, sondern in der hier gezeigten groen Ausfhrung ein aufpreispflichtiges Extra. Farblich trifft Paudi exakt den Metallic-Farbton Candy-Rot. Die Lackierung ist dabei im Ganzen recht gut gelungen, auch wenn es an wenigen Stellen winzige Macken gibt. Wie beim Original sind die Gitter der Khlermaske nur im unteren Bereich durchbrochen. Die Chromleiste zwischen den Scheinwerfern ist vielleicht einen Tick zu dick. Die Spaltmae sind ringsum sehr gut gelungen, besonders bei der Motorhaube rund um die Scheinwerfer.

Die Beleuchtung ist ein echtes Highlight: Scheinwerferanlage und Rckleuchten sind ultra-przise dargestellt und vermitteln selbst bei den Nebelleuchten die passende Tiefe. Man beachte nur einmal die winzigen gelben Blink-LEDs hinter den klaren Scheiben an Heck und Front. Auch bei den Blinkerglsern der Spiegel wird nicht an transparentem Plastik gespart, wo Minichamps fr den Focus RS nur silbernes Plastik brig hat.
Auerdem hat Paudi dem Focus ein aufstellbares Glasdach verpasst, dessen darunter liegende Sonnenblende man zurckschieben kann wie beim Kyosho Rolls Royce.

So wurde auch der etwas ungewhnliche Blick in den auf hchstem Niveau detaillierten und selbstverstndlich beflockten Innenraum fotografisch mglich. Wir erkennen die Mittelkonsole mit dem Sony-Radio, dem rot abgesetzten Knopf fr die Warnblinkanlage und der in der Titanium-Ausstattung serienmigen Klima-Automatik darunter sowie das Lenkrad mit seinen ebenso lesbar bedruckten Knpfen zur Fernbedienung der Komforttechnik. Durch die offene Fahrertr sehen wir, dass hier anders als beim Minichamps-Focus die Bedienelemente fr Seitenspiegel und Fensterheber in der Armlehne der Tr vorhanden sind und die Rundinstrumente hinter dem Lenkrad nicht nur durch einen bloen Aufkleber dargestellt werden, sondern chromfarben umrandet hervorkommen und so beschriftet sind, dass man auch ablesen kann, ab wie vielen Umdrehungen der rote Bereich des Drehzahlmessers anfngt. In hnlicher Weise steht der Schalthebel des Automatikfahrzeugs erkennbar in der Parkstellung, so dass es im Furaum folgerrichtig nur zwei Pedale gibt offenbar sind die Chinesen schaltfaul und die bei uns eher seltene Automatik beliebt. Anders als der Minichamps RS muss Paudis Focus nicht ohne Rckhaltesysteme auskommen, sondern hat schne schwarze Stoffgurte mit getzten Schlieen und den dazugehrigen Gurtschlssern auf allen fnf Sitzpltzen. Die Fenster sind schn dnn, passgenau und haben einen filigran gepunkteten Blendschutz um die Rnder und den Rckspiegel in der Frontscheibenmitte. Dach und A- bis C-Sule sind selbstverstndlich wei verkleidet.

Auch im Motorraum ist das Paudi-Modell dem RS berlegen nicht an PS-Leistung, sondern in der Darstellungsleistung, denn dem 2.0 Liter Duratec-Motor fehlt weder der gelbe lmessstab, noch der blaue Deckel frs Wasser oder der Bremsflssigkeitsbehlter, whrend der RS sich mit dem hier natrlich auch vorhandenen Tank frs Khlwasser begngen muss. Und das, obwohl laut Minichamps-Verpackung auch der RS von Ford offiziell lizensiert ist.

Im Kofferraum gibt es, auer Teppichbeflockung, nicht viel zu sehen. Der Blick hinein ist trotzdem leichter, weil die Abdeckung sich anders als beim RS anheben lsst. Beflockt wie beim Vorgnger-Focus von Paudi ist die Abdeckung leider nicht mehr. Und auch die Rckbank ist nicht mehr assymetrisch geteilt umlegbar. Ja, richtig gelesen: Es gab in Paudi-Modellen auch schon umlegbare Rckbnke. Natrlich gibt es am Kofferraumdeckel neben dem korrekten neuen Focus-Schriftzug Beschriftungen, die wir so nicht kennen. Einen Focus S gibt es bei uns nicht, und chinesische Schriftzeichen ber der Hubraum-Angabe ebenso wenig wie auf dem vorderen Kennzeichen

Die Felgen der Rder sind sehr hbsch gelungen, fr den China-Focus auch absolut vorbildsgerecht (wie man unter der auf die Packung gedruckten Internetadresse sehen kann), aber in Deutschland nicht einmal als Wunschausstattung verfgbar. Die Darstellung der Bremsanlage ist dagegen global katastrophal.

Das allein kann aber wohl nicht der Grund sein, warum sich deutsche Hndler und Importeure an diese Modelle nicht so recht herantrauen. Mir erschliet sich bei der Gesamtqualitt der Paudi-Modelle diese Zurckhaltung nicht so recht. Den Qualittsvergleich mit der Konkurrenz in derselben Preiskategorie brauchen die Paudis jedenfalls nicht zu scheuen.

Text&Fotos: Karsten Wei

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.