Sonntag, 3. Februar 2013

Spielwarenmesse 2013 - AUTOart

Bei AUTOart schlagen in diesem Jahr in erster Linie die Herzen der Liebhaber moderner Supersportwagen hher. Die im vergangenen Jahr angekndigten Pagani Huayra und Koenigsegg Agera gehen der Serienreife entgegen und sind in Nrnberg zu bewundern. Der Pagani drfte dabei einen Spitzenrang in der an groartigen Modellen nicht armen Historie von AUTOart einnehmen, die Detailflle bei diesem Modell ist beeindruckend. Bis zum Serienanlauf wird sicher an der einen oder anderen Stelle noch nachgebessert, aber schon jetzt kann der auergewhnliche Supersportler begeistern. Vielleicht wre nur eine etwas hellere Farbe fr das Interieur wnschenswert, damit die umfangreichen Details desselben besser gewrdigt werden knnen? Der Koenigsegg begeistert in erster Linie wieder mit der aufwndigen Trmechanik, die AUTOart genau nachbildet. Natrlich sind auch hier alle Technikdetails przise nachgebildet und auch das Interieur wei schon zu gefallen.

Porsche-Fans knnen sich auf den Porsche 962 C freuen, der in diesem Jahr endlich in verschiedenen Rennversionen erscheinen soll. Auf der Messe war die "Blaupunkt"-Variante von Wollek/Barilla aus dem Jahre 1988 zu sehen, das erfolgreiche Renntriebwerk wird aufwndig nachgebildet und sitzt natrlich in einer tadellos proportionierten Karosserie. Die Elfer-Baureihe 993 ist ber Jahre von den Modellherstellern etwas stiefmtterlich behandelt worden, in diesem Jahr kndigen gleich mehrere Hersteller neue Modelle aus dieser Reihe an. AUTOart hat sich dabei fr das "normale" 993 Carrera Coup entschieden, das als erstes Muster in Silber zu sehen war. Wohlproportioniert gab schon dieses Modell die gelungene Linie des Vorbildes perfekt wieder, man darf auf das Serienprodukt gespannt sein. Ebenfalls fr die Porsche-Fans sind die Modelle des modernen GT3 RS von Interesse, die in verschiedenen Farbvarianten fr dieses Jahr zu erwarten sind. Wieder dem Rennsport widmet man sich hingegen mit dem Porsche 911 GT1 aus dem Jahre 1997, der sowohl als hier gezeigter "Test-Car", wie auch in beiden Le-Mans-Varianten zu erwarten ist. Auch hier darf mit einem aufwndig detailierten Rennsportler gerechnet werden, das erste Muster machte jedenfalls einen hervorragenden Eindruck!

Eine groe Lcke auf dem Markt der Rallyesport-Modelle wird mit dem Lancia Delta S4 geschlossen, der nun kurz vor der Serienreife steht. Das siegreiche Auto von Henri Toivonen und Sergio Cresto aus der Rallye Monte Carlo 1986 wird wohl als erste Variante in den Handel kommen, das Messemuster konnte rundum begeistern. Ganz neu wird der Maserati MC12 angekndigt, der sowohl als Straenversion, als auch in Rennvarianten erscheinen soll. Die Straenversion war als frhes Muster zu sehen, da werden sich bis zum Serienstart aber sicher noch einige Details verndern. Immerhin: Innenraum wie Motorraum gefielen bereits mit umfangreichen Details und auch die Form konnte schon berzeugen. Weitere italienische Supersportler miniaturisiert AUTOart mit dem Lamborghini Sesto Elemento und dem offenen Aventador J. Der Sesto Elemento war bereits als frhes (und sehr filigranes) Muster zu sehen und konnte insbesondere mit dem uerst fein gestalteten Heckbereich punkten.

Lamborghini stellt mit dem Gallardo Super Trofeo Stradale auch ein weiteres Vorbild des aktuellen AUTOart-Neuheitenprogrammes. Auf die 2012 bereits angekndigte rote Variante werden weitere Modelle im hier gezeigten Wei und in Grau folgen. Die Countach-Familie von AUTOart geht ebenfalls der Vollendung entgegen, mir gefllt dabei besonders der LP400, das wilde Countach-Design in seiner puren Form. Eben diese sitzt beim AUTOart-Modell geradezu perfekt, nur eine andere Farbe wrde ich mir wnschen, aber da wird es sicher eine ausreichend groe Auswahl geben. Eine echte Lcke schliet hingegen der "25 Anniversary"-Countach, den es in 1:18 bislang nur als Ricko-Modell in guter, aber nicht herausragender Qualitt gab.

Der omniprsente McLaren MP4-12 C kommt natrlich auch von AUTOart, ein erstes Muster war zu sehen und konnte mit gutem Innenraum und einem schn gestalteten Heck gefallen. Einem Sportwagen zu "volkstmlicheren" Preisen widmet man sich hingegen mit dem neuen Toyota GT86, der sowohl als europische, wie auch als japanische Variante erscheinen wird. Zudem soll auch die US-Version unter dem Label "Scion" kommen. Allen gemeinsam ist eine tadellose Karosserie und natrlich eine umfangreiche Detaillierung. Das Mercedes G-Modell erscheint in seiner aktuellen Form bereits demnchst in kurzer Variante und fr alle Fans des virtuellen Rennsports bringt AUTOart den extrem geformten Red Bull X2010, ein Fahrzeug aus dem (genialen) Rennspiel "Gran Turismo 5". Zuletzt soll natrlich auch der bereits 2012 gezeigte Alfa Romeo 33 TT 12 nicht vergessen werden, der nun endlich auch zur Auslieferung kommen soll. Eine faszinierende Miniatur auf hchstem Detaillevel, die von den Leistungen der High End-Anbieter CMC oder Exoto nicht weit entfernt ist.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.