Sonntag, 29. Januar 2012

Opels Oberklassewagen der spten 30er Jahre: Admiral 1938 von NEO Scale Models in 1:43

In den Jahren vor dem 2. Weltkrieg gab es in Deutschland durchaus einen Markt fr hubraumstarke Fahrzeuge. Opel hatte einen Sechszylinder mit 3,6 Litern Hubraum zur Verfgung, der sich bereits in groer Stckzahl im Blitz LKW bewhrt hatte. Ende 1937 entstanden die ersten Admiral, einfach konstruierte, imposante und mit 6.500 RM vergleichsweise preisgnstige Fahrzeuge. Fr einen entsprechenden Horch oder Mercedes waren 2.000 bis 3.000 RM mehr zu bezahlen. Neben der Limousine gab es noch ein viertriges Cabriolet, ausserdem Zweisitzer-Cabrios von Glser und Hebmller, die auch noch eine Pullman-Limousine bauten. Durch den Kriegsausbruch nahm die Produktion ein schnelles Ende, LKWs waren naturgem wichtiger. Immerhin wurden in der kurzen Zeit 6404 Admiral hergestellt, davon 3500 Limousinen. (Quelle: Deutsche Autos 1920-1945, W. Oswald)

Das NEO-Modell prsentiert sich in der gewohnten Ausfhrung. Karosserie aus Resin, Unmengen von Anbauteilen in Chrom oder als tzteile, die bei unseren Fotomustern hervorragend verarbeitet sind. Besonders schn die Seitenfensterrahmen und das Ziergitter lngs der Motorhaube mit rot ausgelegtem Admiral-Schriftzug. Die Gesamtlinie ist sehr gut getroffen, lediglich der Khlergrill wirkt etwas zu breit und zu chromberladen. Im Innenraum setzt sich die Detailverliebtheit fort: Armaturenbrett, Trinnenverkleidungen, Sonnenblenden, fotogetztes Lenkrad, alles ist an seinem Platz. Die Scheinwerfer,, Rcklichter und die freistehenden Winkergehuse sind gut wiedergegeben, die mattsilbernen Radkappen mit Opel-Schriftzug gefallen mir besser als die Weiwandreifen, die dem Modell einen etwas berrestaurierten Look verleihen. Ansonsten sprechen die Bilder fr sich, NEO ist eine beeindruckende Miniatur gelungen. Im Original war der Admiral stolze 5265 mm lang, eine kleine Abweichung beim Nachmessen ist meiner Meinung auf die etwas zu weit von der Karosserie abstehende hintere Stostange zurckzufhren. Dieses Jahr sollte fr den Opel-Fan auch noch das Cabrio erscheinen, und wem das schwarz nicht gefllt, bei Modelcarworld gibt es den Opel auch in grau.

Wir danken Alex Schakow von Supercars in Mnchen fr die Untersttzung.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.