Samstag, 26. November 2011

Nobler Brite - Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18

Im Jahre 1965 brachen bei Rolls-Royce Ltd. moderne Zeiten an. Whrend bis dahin geschwungene Formen der Nachkriegszeit dominierten, die inzwischen selbst von der eigenen Klientel als konservativ empfunden wurden, hatte RR-Hausdesigner John Polwhele Blatchley mit dem neuen Silver Shadow den ersten Rolls-Royce mit selbsttragender Pontonkarosserie konstruiert. Optisch stellte der Silver Shadow somit einen echten Quantensprung fr Rolls-Royce dar, aber auch technisch bot die groe Luxuslimousine zahlreiche Innovationen, wie Scheibenbremsen rundum, Einzelradaufhngung und eine hydraulische Niveauregulierung, die man unter Lizenz von Citroen verwenden durfte. Neben der Limousine kam 1966 das Silver Shadow Fixed Head Coup auf den Markt, die Produktion dieser besonders exklusiven Variante bernahm die zu Rolls-Royce gehrige Karosseriebaumanufaktur Mulliner Park Ward. Allerdings wurden auch 15 Silver Shadow Coups von James Young karossiert, diese sind heute groe Raritten.

Rolls-Royce war bislang im Mastab 1:18 sehr stiefmtterlich vertreten, aber diese Zeiten sind vorbei. Kyosho wird demnchst ein hochdetailiertes Modell des aktuellen Ghost ausliefern und als erstes Groserienmodell seit Jahren hat Paragon nun sein 2010 erstmals angekndigtes Modell des Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coups in den Handel gebracht. Paragon ist die Edelmarke der chinesischen Modellspezialisten Jadi Toys, die fr zahlreiche Hersteller Modelle produzieren. Das Silver Shadow Coup ist das erste Modell dieser neuen Marke und ich habe mir den Newcomer genauer angeschaut.

Die elegante Form sitzt perfekt und das Modell berrascht zunchst einmal durch seine vorbildgerechte Gre. Das Coup war schlielich nie ein sonderlich filigranes Auto, aber sehr elegant - Paragon hat diese Anmutung sehr gut umgesetzt. Tren und Hauben lassen sich ffnen und schlieen mit guten Spaltmaen, die aber noch verbesserungsfhig sind. Aber als neuer Hersteller muss man sich ja auch noch Steigerungsmglichkeiten lassen. Dafr hat man sich mit dem Innenraum sehr viel Mhe gegeben. Das Armaturenbrett ist fein detailiert, die Lftungsdsen farblich abgesetzt, wie auch alle Bedienelemente und die Wurzelholznachbildung ist sehr berzeugend. Diese finden sich auch an den Trinnenteilen neben feinen Chromdetails. Die Sitze sind realistisch nachgebildet und trotz heller Farbe wirkt die Ausstattung nicht plastikhaft. Dass der Boden mit Teppichnachbildung versehen wurde, muss nicht weiter erwhnt werden.

Der Motorraum kann den perfekten Eindruck des Interieurs nicht ganz treffen. Das liegt in erster Linie am recht tristen Erscheinungsbild des groen V8 im 1:1-Rolls, den man sauber nachgebildet hat. Es liegt aber auch daran, dass manche Details etwas filigraner ausgefhrt werden knnten. Immerhin, man bemht sich um realistische Einfrbungen und die Scharniere der Haube sind auf AutoArt-Niveau. Aber auch hier ist noch etwas Luft nach oben, wenn auch der Rolls-Motor nicht enttuscht. Im Heck finden wir einen groen, mit Teppichnachbildung ausgekleideten Kofferraum.

Werfen wir abschlieend noch einen Blick auf die Auendetails. Die Scheibenrahmen sind fein gestaltet und sauber verchromt, die Leuchteinheiten wurden sauber detailiert und habe ich schon das makellose und hochglnzende Lackfinish erwhnt? Ein Herzstck jedes Rolls-Royce-Modelles ist natrlich der berhmte Khlergrill, den Paragon hervorragend nachbildet und natrlich durchbrochen darstellt. Die "Flying Lady" auf dem Grill muss vom Sammler aufgesteckt werden, freundlicherweise legt Paragon gleich noch ein zweites Exemplar bei. Auch die Auenspiegel mssen selbst montiert werden und sind jeweils doppelt vorhanden. Diese "Montagearbeiten" sind aber leicht gemacht und die Teile halten auch ohne Klebstoff sicher an Ort und Stelle. Die Felgen sehen simpel aus, aber die Logos sind filigran ausgefhrt und alles ist exakt proportioniert. Mit einem UVP von knapp 130 EUR ist das Paragon-Modell nicht gerade ein Sonderangebot, aber es wei mit Filigranitt und hochwertiger Anmutung zu gefallen. Ich bin gespannt, womit uns die Paragon-Entwickler als Nchstes berraschen werden!

Wir danken unserem Fachhandelspartner Warepoint herzlich fr die Bereitstellung unseres Fotomusters!

Text und Fotos: Georg Hmel

Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18Rolls-Royce Silver Shadow Mulliner Park Ward Coup von Paragon, 1:18

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.