Samstag, 15. September 2007

Britsh Supercar - Aston Martin V8 Vantage von Spark in 1:43

1977 ging Aston Martin - wie schon so oft - durch eine schwere Zeit. Das Unternehmen war 1974 praktisch pleite gewesen und seine neuen Eigentmer hatten nun mit der Frage zu kmpfen, wie man dem schwchelnden Absatz der edlen Coups wirksam unter die Arme greifen konnte. Man entschied sich, den vorhandenen V8 auf eine hhere Leistung zu bringen, um der Sportwagenkonkurrenz besser gewachsen zu sein und potenziellen Kunden neue Anreize bieten zu knnen. Das Ergebnis war der V8 Vantage, ein 380 PS Monster mit einer Spitzengeschwindigkeit von 274 km/h - damals der schnellste Serienwagen der Welt!

Spark hat den V8 Vantage nun in sein 1:43-Programm aufgenommen. In edlem Dunkelgrn schimmert der satt lackierte Brite in unserem Fotostudio und macht zunchst einen guten Eindruck. Allerdings gibt es schon auf den zweiten Blick eine groe Enttuschung. Whrend die Frontpartie mit abgedecktem Khlergrill und groem Frontspoiler korrekt modifiziert wurde, fehlt am Heck der Vantage-typische Heckspoiler vllig! Ein sehr grober Patzer der Formenbauer von Spark, der um so bedauerlicher ist, als der Vantage ansonsten rundum eine ordentliche Figur macht. Die Verarbeitung ist sehr gut, der spiegelnde Lack sauber aufgetragen und durch die Fenster kann man ein sehr edles Interieur ersphen. Die fotogetzten Felgen sind groartig und tragen zu einem wirklich guten Gesamteindruck bei - wenn denn nur der Heckspoiler da wre! So ist es leider kein echter Vantage, sondern nur ein V8 mit Vantage-Spoiler und abgedecktem Khlergrill. Schade drum!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.