Montag, 18. Juli 2011

ko-Sportler der Superlative - Porsche 918 Spyder von Minichamps, 1:18

Ein Supersportwagen mit 3 Litern Durchschnittsverbrauch auf 100 Kilometern? Fr Porsche ist das keine ko-Utopie, sondern bereits heute mglich. Der 2010 auf dem Genfer Salon vorgestellte 918 Spyder soll diesen Fabelwert erreichen und dennoch fr neue Bestzeiten auf der Nordschleife gut sein. Auch wenn die Zuffenhausener bei der Berechnung des Norm-Verbrauchs raffiniert getrickst haben und jegliche Aussagen schuldig bleiben, was der Sportler bei sportlicher Fahrweise verbraucht, so ist die Technik des 918 dennoch faszinierend und zukunftsweisend - wie auch hoffentlich das Design auf eine neue, bessere Zukunft im Hause Porsche ohne die immergleichen Designzitate verweist. In erster Linie ist der 918 Spyder nmlich ein sehr aufregend geformtes Stck Design, das auch beim Messepublikum so gut ankam, dass solvente Kunden das Auto ab 2013 kaufen knnen - fr voraussichtlich 770.000 Euro.

In Modellform gab es den 918 Spyder bereits im vergangenen Jahr aus dem Hause Minichamps in 1:43 zu kaufen, ein schnes Modell in ausgezeichneter Qualitt. In Auftrag des Hauses Porsche gibt es den ko-Sportler nun auch im Mastab 1:18 zu kaufen und auch in dieser Baugre kann der 918 auf den ersten Blick gefallen. Die aggressiv-sportliche Form hat Minichamps perfekt im Griff, alles ist hochglnzend lackiert. Wenn auf den Fotos Farbunterschiede zwischen Karosserieteilen zu sehen sind, so kann ich versichern, dass dieses Phnomen mit bloem Auge kaum sichtbar ist. Ich vermute, es liegt an den Pigmenten des verwendeten Effektelacks, weil es nur aus manchen Blickwinkeln ansatzweise wahrnehmbar ist.

Leider lassen sich nur die Tren ffnen, um die Technikdetails des 918 macht Porsche noch ein groes Geheimnis und so bleiben die Hauben geschlossen. Vielleicht wird sich dieser Zustand ndern, wenn 2013 die Serienversion kommt. Somit lsst sich nur der Innenraum mit allen Details bewundern, den Minichamps allerdings auch sehr gut umgesetzt hat. Das Armaturenbrett mit den freistehenden Instrumenten, die frei schwebende Mittelkonsole mit allen Bedienelementen - alles sauber miniaturisiert. Die neongelben Farbakzente sind deckend aufgetragen und geben dem Cockpit eine sportliche Atmosphre. Nur die Sicherheitsgurte htten bei diesem Preis schon aus Textilmaterial sein drfen, liebe PMA-Entwickler!

Auen gefallen die gewaltigen Felgen in extrem filigranem Finish, hinter denen sich natrlich auch die Bremsen ersphen lassen. Die Leuchten sind fein detailiert, leider sind die Luftein- und -auslsse wieder nur aus strukturiertem Kunststoff dargestellt und nicht durchbrochen. Auch da wre mehr dringewesen, selbst wenn dahinter nicht viel zu sehen sein darf. Somit bleibt festzuhalten, dass der schicke Sportler zwar leichte Detailschwchen aufweist, aber dennoch aufgrund seines faszinierenden und perfekt umgesetzten Exterieurs zu gefallen weiss. Ein feines Modell aus dem Hause Minichamps!

Wir danken unserem Fachhandelspartner Warepoint herzlich fr die Bereitstellung unseres Fotomusters!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.