Montag, 2. Mai 2011

Gekonnter Schnellschu - Lamborghini Aventador LP700-4 von Bburago, 1:18

Gerade erst hat Lamborghini auf dem Genfer Salon die Hllen vom neuen Top-Modell gezogen, da steht mit Bburagos brandneuer Miniatur schon die erste Groseriennachbildung des aktuellen Super-Kampfstieres im Handel! Das nenne ich "schnell", aber natrlich stellt sich die Frage, ob bei allem Entwicklungs-Tempo die Qualitt mglicherweise auf der Strecke geblieben ist?

Lamborghinis neuer Aventador soll unter den Supersportwagen die Mastbe setzen, das ist der Anspruch der Audi-Tochter. Wo andere Sportwagenbauer nach neuen Wegen und Konzepten suchen, prsentiert man in Sant'Agata Bolognese einen Zwlfzylinder-Sportler traditioneller Machart. Grovolumiger Motor, 700 PS, von Innovationen ist wenig zu sehen. Immerhin: Der Aventador soll dank Leichtbaumaterialien und Monocoque-Bauweise deutlich weniger wiegen als sein Vorgnger und auch der Verbrauch soll deutlich unter dem des Murcilago liegen. Das Design hat wenig berraschungen zu bieten, man nehme eine Kombination aus Murcilago, Gallardo und besonders der "Jet-Fighter"-Optik des Reventn, alles gut aufkochen lassen - fertig! Kaum vorstellbar, dass dieses Unternehmen einst mit Miura und Countach tatschlich gestalterische Mastbe setzte... aber das ist natrlich Geschmackssache.

Bburagos Modell kann in Hinsicht auf die Wiedergabe des Designs vollauf berzeugen. Das Wechselspiel aus Kanten und Flchen mit sanften Rundungen haben die Formenbauer exzellent umgesetzt. Glcklicherweise ist der Lack nicht zu dick aufgetragen worden, so dass die Kanten des automobilen "Stealth-Fighters" auch in 1:18 ihre Schrfe behalten haben. Die jetzt im Handel eingetroffene Erstauslieferung bildet den Aventador im schrillorangen Look der Prsentation in Genf nach, was dem Auto durchaus gut steht. Weitere Farben werden folgen. Die Spaltmae sind fr die Preisklasse ok, erreichen aber natrlich nicht die Klasse der dreimal so teuren Pretiosen von Herstellern wie z.B. AutoArt. Ohnehin muss natrlich festgehalten werden, dass die Bburago-Entwickler bei ihren Modellen auch nach wie vor Wert auf einen gewissen Spielwert liegen, man versucht die Balance zwischen Sammlermodell und Spielzeug zu finden und das gelingt in diesem Fall ganz hervorragend.

Der Innenraum ist berraschend aufwndig nachgebildet. Klar, Teppichnachbildung gibt es hier nicht, aber die Sitzflchen sind konturenscharf orange abgesetzt (ein Thema, bei dem die Konkurrenz von Mondo Motors ja immer scheitert), die Mittelkonsole ist fein detailiert und alle Schalter und Knpfe sind sauber hervorgehoben worden. Unter der roten Klappe (wie in einem Kampfjet) verbirgt sich in 1:1 brigens der Starterknopf. Die Kunststoffqualitt ist gut, etwas weniger Glanz wre schn. Negativ fallen nur die viel zu dicken Schaltpaddel und die vollverchromten und groben Pedale auf, aber auch diese knnen nicht von einem gelungenen Erscheinungsbild ablenken.

Unter der Fronthaube finden wir einen komplett schwarzen aber korrekten Kofferraum, hinten hingegen hat Bburago natrlich eine Nachbildung des gewaltigen Zwlfzylinders eingebaut. Diese Motorenminiatur verfgt ber erstaunliche Tiefe und bildet die wichtigsten Details des Motorraumes sehr gelungen nach. Farbliche Akzente lockern das dstere Bild auf, spielzeughafter Chromglanz ist nicht zu finden - wie auch keine unrealistisch groben Karbongravuren das Bild stren. Gut gemacht, Bburago!

Auen sind die Frontscheinwerfer schn nachgebildet worden und auch die Rckleuchten verfgen ber ausreichend Tiefe. Die gelben Blinkeraufdrucke htte man sich aber besser erspart, die sind so etwas zu auffllig und entsprechen nicht der Wirkung des Vorbildes. Die Karosserieffnungen werden mit gravierten und nicht durchbrochenen Gittern verschlosen, schn ist die filigrane Darstellung des Fensters in der Motorhaube. Die Felgen sind hervorragend proportioniert und schn detailiert. Leider mssen aber auch zwei negative Punkte angesprochen werden: Die fehlenden Scheibenrahmen in den Tren wirken merkwrdig und dass die Scheibenbremsen keine Sttel tragen, ist nicht mehr "State of the art" - das konnte man z.B. beim Alfa Romeo 8C deutlich besser. Aber insgesamt bietet Bburagos Aventador deutlich mehr Licht als Schatten. Es muss festgehalten werden, dass die Bburago-Entwickler bei ihren Modellen auch nach wie vor Wert auf einen gewissen Spielwert legen, man versucht die Balance zwischen Sammlermodell und Spielzeug zu finden und das gelingt in diesem Fall sehr gut.

Bburago-Modelle werden in Deutschland ber die Firma Stadlbauer vertrieben. Wir danken fr die Bereitstellung unseres Fotomusters.

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.