Sonntag, 20. Mrz 2011

Garantiert ohne Turboloch: Porsche 911 3,0 Turbo von AutoArt, 1:18

Seit seiner Vorstellung 1975 ist der Porsche 911 Turbo nicht mehr aus der Sportwagenwelt wegzudenken. Als die Zuffenhausener damals ihre im Motorsport gewonnenen Erkenntnisse ber Leistungssteigerung durch Turboaufladung erstmals fr die Strae verfgbar machten, da reagierten Publikum wie Fachpresse euphorisch. Eine echte Sportwagenlegende war geboren, die in ihrer aktuellen Generation immer noch Autofans zu begeistern vermag, auch wenn inzwischen die brutaleren Elfer-Varianten dem Turbo die Spitzenposition abgerungen haben. Bei seiner Vorstellung sorgten aber nicht nur die beeindruckenden Leistungsdaten fr Aufsehen, auch die modifizierte Optik mit groem Heckflgel und breiten Kotflgeln gefiel und setzte bis heute Akzente fr die Gestaltung aktueller und zuknftiger Generationen des unsterblichen 911.

AutoArt hat den Porsche 911 des sogenannten "G-Modelles" mit den berhmten Gummistostangen schon seit einiger Zeit im Angebot und es ist natrlich nur konsequent die Serie nun auch mit dem Turbo fortzusetzen. Dabei nehmen sich die Chinesen das Ur-Modell des Turbo zum Vorbild, zu erkennen am Heckflgel und den recht klein wirkenden Felgen. Beides ist fr die erste Generation des 911 Turbo korrekt, erst mit dem 1978 vorgestellten 3,3 Turbo hielten grere Felgen Einzug und auch der Heckflgel wurde leicht modifiziert. Also, auch wenn die Rder seltsam wirken, AutoArt hat hier alles richtig gemacht!

Natrlich lassen sich alle Tren und Hauben ffnen, wie bei AutoArt gewohnt schlieen sie mit sehr geringen Spalten. Das Schiebedach ist nur graviert. Innen finden wir ein schwarzes Interieur, in dem besonders die Oberflchenqualitt des verwendeten Kunststoffes berzeugen kann. Der seidenmatte Glanz der Sitze trifft eine Lederoptik schon sehr gut. Winzige Drucke betonen die Bedienelemente. die Instrumente sind fein gestaltet und sitzen etwas vertieft. Hinten ist vom turbobefeuerten Sechszylinder leider nicht allzu viel zu sehen, aber das ist nunmal ein klassisches Porsche-Problem. Alle sichtbaren Elemente sind realistisch eingefrbt und auch alle Warn- und Wartungshinweise sind vorhanden. Hier soll auch noch das feine Lftungsgitter in der Motorhaube erwhnt werden. Vorne finden wir den mit Teppichnachbildung ausgekleideten Kofferraum.

Die Scheinwerfer und Rckleuchten bei AutoArt-Modellen sind traditionell hervorragend, da macht auch der Turbo keine Ausnahme. Filigran prsentieren sich die Dsen der Scheinwerferwaschanlage, die auch recht empfindlich wirken. Der einzelne Rckspiegel ist fr einen frhen Turbo korrekt. Bei den Scheibenwischern sehe ich bei AutoArt Verbesserungspotenzial, angesichts der immer teurer werdenden Modelle wre es schn, wenn hier zuknftig feiner gestaltete Teile verbaut wrden. Die Felgen hingegen sind auch hier ber jeden Zweifel erhaben. Bei unserem Fotomuster bewegte sich die Verarbeitung auf allerhchstem Niveau, der Lack war deckend und glnzend, alle Drucke saen perfekt. Ein rundum berzeugendes Modell eines Zuffenhausener Klassikers, das einmal mehr das hohe Niveau der aktuellen AutoArt-Palette unter Beweis stellt.

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.