Sonntag, 20. Februar 2011

Downsizing extrem - Aston Martin Cygnet von Spark, 1:43

Die neuen Richtlinien der europischen Union fr den Flottenverbrauch der Autohersteller, die 2012 in Kraft treten, sind besonders fr die Hersteller von durstigen Luxus-Sportwagen ein echtes Problem. Ein zu hoher Flottenverbrauch wird Sanktionen zu Folge haben und bei Herstellern wie Aston Martin sind die entsprechenden Strafzettel aus Brssel schon absehbar. Um die Folgen mglichst im Rahmen halten zu knnen, hat man sich in Gaydon zu einem besonders berraschenden Schritt entschlossen. Auf dem diesjhrigen Genfer Salon wird man die Serienversion des Aston Martin Cygnet prsentieren, den ersten Kleinwagen in der Geschichte des Unternehmens.

Allerdings hat man es sich mit der Entwicklung dieses Autos recht einfach gemacht. Der Cygnet ist im Kern ein Toyota iQ in neuen Kleidern, was fr eine erprobte und zuverlssige Technik spricht. Der Aston-Martin-Anteil kommt in der Ausstattung ins Spiel, denn das gesamte Individualisierungsprogramm des Herstellers ist auch fr den Winzling zu bekommen. Das bedeutet, dass jeder Besitzer eines DB9, V8 Vantage oder DBS sich den Cygnet passend zum Sportwagen lackieren und ausstatten lassen kann. Ursprnglich wurde behauptet, der Cygnet solle auch nur fr Aston-Martin-Besitzer angeboten werden, aber inzwischen hat Aston Martin besttigt, dass der kleinste Aston aller Zeiten fr jedermann verfgbar sein wird - falls man bereit ist, fr einen Toyota iQ in Maskerade 38.000 EUR auf den Tisch zu legen.

Spark hat mit One-77 und V12 Vantage zwei aktuelle Fahrzeuge aus der Aston Martin Palette im Programm, da ist es sehr passend, dass man nun auch den Cygnet in den Handel gebracht hat. Natrlich hat man die ungewhnliche Form gut getroffen und die Aston-typischen Designelemente korrekt umgesetzt. Der Frontgrill ist aus feinem getztem Material eingesetzt und die groen Scheinwerfer haben viel Tiefe und sauber eingepasste Abdeckungen. Die traditionellen Luftauslsse an der Seite - die beim 1:1 keine Funktion haben - werden durch ein getztes Chromteil betont. Hinten finden wir die LED-Rckleuchten przise nachgebildet.

Der Innenraum, der beim 1:1 Cygnet Aston-Luxus verstrmt, wird auch von Spark detailiert und sauber umgesetzt. Die Instrumente wurden mit Decals dargestellt und die Zweifarblackierung des Interieurs kann berzeugen - wenn auch durch die kleinen Scheiben schwer einzusehen. ber den Sinn oder Unsinn des 1:1-Cygnet kann man sicher streiten, aber Spark hat mit dem kleinen Aston zweifellos ein sehr gutes Modell prsentiert!

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.