Montag, 14. Februar 2011

Britisches Ass - AC Ace von Neo Scale Models, 1:43

Mit dem 1953 auf der London Motor Show prsentierten AC Ace meldete sich einer der ltesten Automobilhersteller Grobritanniens mit seiner ersten Neuentwicklung nach dem Krieg zurck. Der kompakte Sportwagen basierte auf John Tojeiros Design fr seinen Bristol Special, man hatte Tojeiro die Produktionsrechte abgekauft. Als Inspiration fr das Design dienten recht eindeutig die Touring-Barchetten auf Ferrari Chassis, allerdings fiel die Ausstattung des AC Ace deutlich komfortabler aus, als bei den spartanischen Italienern. Unter der Haube taten zunchst bewhrte AC-Triebwerke ihren Dienst, im spteren Verlauf der Modellgeschichte wurde der Motor verbessert und letztlich durch einen Ford-Motor aus dem Zephyr abgelst. Als besondere Variante gab es den AC Bristol mit einem Sechszylindertriebwerk aus dem Hause Bristol, das sich groer Beliebtheit erfreute. Der AC Ace wurde bis 1963 gebaut und wurde trotz seines recht hohen Preises ein Erfolg fr AC. Legendr wurde er allerdings erst, als 1962 der Texaner Carroll Shelby gemeinsam mit Ford und AC ein kraftstrotzendes V8-Triebwerk in den kleinen und leichten Sportler baute und das Ergebnis "Cobra" nannte.

Dieses Hubraummonster ist in Modellform reichlich bekannt, der AC Ace war bislang nur im Kleinserienbereich, vorwiegend aus britischer Produktion, zu bekommen. Nun hat Neo Scale Models diese Lcke mit einem wunderbaren 1:43-Resinemodell geschlossen, das schon auf den ersten Blick gut gefllt. Die Karosserielinie passt, der dunkelgrne Lack ist gekonnt aufgetragen und auch die getzten Speichenrder wurden mitlackiert, was dem kleinen Sportler sehr gut steht. In Kontrast dazu steht die edle hellbraune Farbgebung des Interieurs, das bei diesem offenherzigen Roadster natrlich wunderbar betrachtet werden kann.

Mit fein gestalteten Instrumenten, farblich abgesetzten Bedienknpfen und einem filigranen Lenkrad ist dieses Interieur auch einen zweiten Blick wert. Natrlich wurde der Haltegriff fr den Beifahrer nicht vergessen, der fr die strker motorisierten Varianten des Ace sicher auch dringend notwendig war. Mein einziger Kritikpunkt wre hier der etwas flchig wirkende Windschutzscheibenrahmen.

Auen hat Neo die Leuchten sauber gestaltet und einen fein getzten Khlergrill in der Front platziert. Die winzigen Stofnger-Hrnchen knnen ebenso gefallen, wie die farblich hervorgehobenen Befestigungsnippel fr das Faltdach. Ein sehr geflliges, rundum schn gestaltetes Modell eines attraktiven Vorbildes. Die Coup-Variante Aceca knnte ich mir als Neo-Modell auch noch gut vorstellen...

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.