Dienstag, 7. September 2010

Spektakulr: Ford GT 24h Nrburgring 2009 von Minichamps Evolution in 1:43

Das 24-Stunden-Rennen am Nrburgring hat sich inzwischen zu einer extrem interessanten Veranstaltung entwickelt. Das freie Reglement ermglicht den Einsatz exotischer Fahrzeuge, die Verbindung von echten Rennfahrerprofis mit oft gut betuchten Amateuren ergibt eine einzigartige Mischung. Die eingesetzten Rennautos sind wirklich spektakulr, man denke nur an die diversen Aston Martin, die Audi R8, Lamborghini Gallardo, Lexus und eine Unzahl von Porsche und BMW, die mit mehr oder weniger Erfolg durch die grne Hlle gingen. Minichamps hat dort eine Marktlcke erspht und prsentiert seit einem Jahr mit der Serie Evolution eben auch die exotischeren Bewerber bei diesem Rennen.

Rckblende: Im Jahre 1964 feierte einer der berhmtesten Rennsportwagen aller Zeiten sein Debt beim 1000-km-Rennen am Nrburgring: Der Ford GT 40, der unter Phil Hill und Bruce McLaren bereits am Start einen halben Dreher fabrizierte und vorzeitig ausfiel. Die Fortsetzung ist bekannt, vier Siege in Le Mans und weitere Erfolge erfllten Henry Ford II den Wunsch, Ferrari in die Schranken zu weisen. Auf zwei Bildern begegnet der Urahn (als Modell von Bizarre) dem neuen GT, der 45 Jahre spter die gleiche Piste unter die Rder nahm.

2002 wurde bei Ford das unglaubliche Projekt eines modernen GT aus der Taufe gehoben, tatschlich zur Produktionsreife gebracht und in kleiner Serie hergestellt. Kein Wunder, dass die Idee von Renneinstzen aufkam. Bei Raeder Motorsport in Bren prparierte man fr 2009 einen neuen Ford GT fr Tilke (der Rennstreckendesigner)/Adorf/Hennerici/Mutsch, der tatschlich die Trainingsbestzeit hinlegte, von der Pole Position im Spitzenkampf dabei war, leider aber nach einer kleineren Kollision und einem spteren lpumpendefekt vorzeitig ausfiel. Dennoch hinterlie der orange/weisse Ford GT wirklich groen Eindruck!

Natrlich gehrt auch das Minichamps-Modell zu den spektakulrsten Modellen. Die Form im Stile des alten GT mit modernen aerodynamischen Anbauteilen sowie die farbenfrohe Dekoration in OSRAM-Farben und die vielen Werbeschriftzge ergeben einen reizvollen Kontrast.

Die Machart des Minichamps-Modells deutet stark auf Minimax, den Produzenten der Spark-Modelle hin. Die fein verarbeitete Resinkarosserie ergibt zusammen mit vielen Fototzteilen, tollen Fenstereinstzen sowie hochdetailliertem Innen- und Motorraum eine hervorragende Miniatur. Bis auf die teilweise sichtbare Trgerfolie (z. B. an der Schnauze beim Ford-Logo) ist die Beklebung sauber ausgefhrt, Felgen, Reifen sowie der Heckflgel und der Diffusor sind auf hohem Niveau reproduziert. Alles in allem ein Modell, das den Haben-Wollen-Reflex auslst! Aber Achtung, die winzige Auflage von 999 Stck drfte schon zum grten Teil in fester Sammlerhand sein. Fr die, die zu langsam waren, erscheinen als Alternative bei Spark spter noch die drei GT, die dieses Jahr in Le Mans teilnahmen.

Wir danken Alexander Schakow von Supercars fr unser Fotomuster.

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.