Montag, 2. August 2010

Italienischer Chic und niederbayerisches Herz - Glas 1300 GT von NEO in 1:43

Immer mehr Lcken in der Sammlung deutscher Autos der 50er und 60er Jahre werden geschlossen, NEO Scale Models liefert mit dem Glas 1300 GT von 1965 einen wichtigen Beitrag.

Die Firma Glas wollte wie bekannt in den 60er Jahren vom Landmaschinen- und Kleinwagenhersteller zum groen Autoproduzenten aufsteigen. Nach der Entwicklung eines interessanten Motors mit innovativem Zahnriemenantrieb fr die obenliegende Nockenwelle zeigte sich das allzu hausbackene Design der 04-Reihe als nicht gerade frderlich. Deshalb beauftragte man den groen italienischen Karosserieschneider Pietro Frua, sowohl eine Mittelklasselimousine als auch ein Sportcoup zu entwerfen, und so entstanden der 1300 GT und die 1500 (spter 1700) Limousine. Beide Fahrzeuge waren absolut gelungen und gehrten zu den Sensationen der IAA 1963, wo unter anderem auch der Porsche 901, der Mercedes 600 und der DKW F 102 debtierten. Den 1500/1700 werden wir noch genauer beschreiben, wenn das angekndigte NEO-Modell auf dem Markt ist, hier geht es erst einmal um den 1300 GT.

Durch eine Radstandsverlngerung um 22 cm auf 2,32 m konnte man trotz der Verwendung der Komponenten der 04-Serie ganz andere Proportionen schaffen, und Pietro Frua gelang mit dem zierlichen Coup mit langer Motorhaube, groen Fensterflchen und perfektem Fastback ein Meisterstck. Die Karosserien wurden brigens in Italien bei der Firma Maggiora mit den aus Dingolfing kommenden Rahmenbodengruppen zusammengeschweit, um dann zur Endmontage wieder ber die Alpen nach Niederbayern transportiert zu werden. Technisch war der 1300 GT durchaus ansprechend, 75 PS sorgten fr 174 km/h Spitze und 12,9 sec von 0 auf 100 km/h bei sparsamem Verbrauch, was fr die Aerodynamik des Entwurfs spricht. Die Innenausstattung war liebevoll sportlich gestaltet, viel schwarz, sechs Rundinstrumente direkt im Blick des Fahrers, Dreispeichensportlenkrad und schalenfrmige Sitze. 1965 gab es dann auch den 1700 GT mit dem Triebwerk der Limousine, die dank der Doppelvergaseranlage 100 PS erzeugte. Wegen der hheren Maschine bentigte man eine neue Motorhaube, die statt der zwei Zierleisten jetzt mit einer Ansaughutze versehen wurde. Der Einfachheit halber bekam auch der 1300 GT diese Haube, die Leistung stieg auf 85 PS, diese Serie ist das Vorbild des Modells. Auch ein Roadster-Cabrio wurde in geringen Stckzahlen produziert. NEO wird auch dieses Auto nachbilden. Insgesamt wurden 5376 Glas GT hergestellt, davon 363 Cabrios. Vom BMW 1600 GT, der ja die Frua-Karosserie bernahm, entstanden lediglich noch 1259 Stck, von denen zwei Cabrios waren.

Das Modell gehrt zweifellos zu den besseren Kreationen der hollndisch/chinesischen Marke NEO Scale. Die Gesamtform wirkt gefllig und gut proportioniert, wenn auch die Windschutzscheibe sich etwas weit nach vorne wlbt. Die rote Farbe steht dem 1300 GT ausnehmend gut. Bei Modelcarworld gibt es exklusiv ein 1700 GT Coup in metallicblau, auch keine schlechte Wahl. Die Detaillierung ist sehr aufwndig, viele tzteile, Chrom und feinste Schriftzge zeigen den hohen Standard des Modells. Beim Fotomuster ist die Verarbeitung bis auf die Zierleiste an der Motorhaube (siehe Foto) sehr gut, leider sah es bei einem zweiten Fahrzeug schlechter aus, wie eine solch windschief montierte Frontstostange die Qualittskontrolle passieren konnte, bleibt ein Rtsel. Wie immer empfiehlt sich, so vorhanden, der Gang zum Fachhndler! Innen berwiegt schwarz, aber es ist alles nachgebildet, und Dreispeichenlenkrad und Cockpit sehen sehr schn aus. Die Felgen sind ok, die Reifenbreite ist fr die im Original verwendeten 155 SR 14 berdimensioniert, was aber heutigen Gummiwalzenfetischisten nicht auffllt. Wenn jetzt vielleicht noch jemand den Machern in Holland oder China erklrt, wie deutsche Autokennzeichen aussehen, htten wir einen Kritikpunkt weniger bei einem ansonsten schnen Modell.

Wir danken Alexander Schakow von Supercars in Mnchen fr unser Fotomuster.

Text und Bilder: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.