Sonntag, 2. Mai 2010

Elegante Grokatze - Jaguar Mk X Saloon von Neo Scale Models in 1:43

Dem ersten Paukenschlag zum Genfer Salon 1961, als Jaguar mit dem E-Type die Sportwagenwelt in Aufruhr versetzt hat, folgte im Oktober bei der London Auto Show im Earl's Court mit der neuen groen Limousine Mk X der nchste Hhepunkt. Dass die ehrwrdige Baureihe Mk VII-IX nicht mehr ganz in die Zeit passte, war klar, aber neben dem neuen Modell sah sie furchtbar alt aus! William Lyons schuf eine elegante, beeindruckende Form und im Zusammenspiel mit der Antriebstechnik aus dem E-Type entstand eine faszinierende Reiselimousine, die in verschiedenen Varianten bis 1970 in ber 23000 Stck gefertigt wurde. Natrlich wurden die versprochenen 265 PS nicht nach der DIN-Norm ermittelt, aber ca. 11 Sekunden von 0-100 km/h und 195 km/h Spitze waren fr die Zeit Sportwagenwerte. Mit 3,05 m Radstand, 5,13 m Lnge und 1,93 m Breite war der Mk X ein Riesenschiff, durch die gestreckte Form und den relativ niedrigen Dachaufbau wurde die Gre gar nicht so bewusst. Lediglich die stark gewlbten Seitenflchen und die wuchtige Frontpartie zeigten dem Betrachter die Masse des Fahrzeugs. Innen empfing den Fahrgast die bliche englische Clubatmosphre mit Lederfauteuils, Wurzelholz und Klapptischchen im Fond.

Wie beim E-Type wurde der Hubraum des Motors 1964 von 3,8 auf 4,2 Liter erhht und 1966 kam die Umbenennung auf 420 G. Bis auf Details blieb die groe Jaguar Limousine ber die gesamte Bauzeit unverndert, auch ein Zeichen fr ein gelungenes Design. 1970 kamen dann die XJ-Modelle auf den Markt, und damit war das Ende fr den Mk X gekommen.

Neo Scale Models hat uns ja schon mit seinem Modell des Jaguar Mk VIII stark beeindruckt, die Ankndigung weiterer klassischer Fahrzeuge aus Coventry machte uns schon gespannt. Und mit dem Mk X, soviel kann man gleich sagen, geht es auf hohem Niveau weiter. Die Gesamtform ist schn wiedergegeben, wenn auch die Frontpartie sehr breit wirkt und die vordere Spur schmler sein msste. Die Wlbung der Flanken, die Seitenlinie und der Dachaufbau sowie die Heckpartie sind aus einem Guss; die hervorragende Lackierung in beige metallic passt optimal zu diesem Jaguar. Die Detaillierung entspricht Kleinserienqualitt, Chromteile, Fensterrahmen, Khlerfigur, alles ist an seinem Platz. Lediglich die Scheinwerfer lassen etwas Tiefe vermissen und die Auenspiegel sind zu weit innen platziert und wrden beim ffnen der Motorhaube mit ihr kollidieren! Unser Fotomuster konnten wir aus fnf Modellen whlen, dabei konnten wir wieder feststellen, dass die Qualitt vor allem beim Einpassen der Scheiben und Zierleisten nach wie vor schwankt, wir empfehlen dringend den Kauf beim gut sortierten Fachhndler, um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen. Der Innenraum ist leider durch die kleinen Fensterflchen nicht besonders gut einsehbar, aber die roten Ledersitze, die Holzapplikationen und das Armaturenbrett sind schn reproduziert. Als kleiner Gag ist das Klapptischchen vor dem rechten Rcksitz hochgeklappt dargestellt. Die nachgebildete Linkslenkerversion ist in Holland zugelassen. Die Felgen sind vorbildgerecht mit vollverchromten Abdeckungen versehen. Vorsichtshalber habe ich das Modell vermessen, die Verhltnisse Hhe/Breite/Lnge stimmen, sind aber insgesamt etwas auf der groen Seite mit Abweichungen von 1,5 bis 2 mm nach oben.

Trotz kleiner Schwchen ist der Jaguar Mk X von Neo Scale Models ein Schmuckstck fr die Vitrine und eine der gelungenen Interpretationen dieses Herstellers.

Wir danken der Firma Supercars in Mnchen fr unser Fotomodell!
Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.