Freitag, 29. Januar 2010

Ein Star der Mille Miglia - Cisitalia 202 Nuvolari Spider in 1:43 von Starline Models

Nach dem 2. Weltkrieg lagen groe Teile Italiens in Trmmern. Das Straennetz war zum Teil total zerstrt, viele Brcken waren gesprengt, die Versorgung mit lebenswichtigen Gtern war eingeschrnkt und die politische Lage zwischen Kommunisten, Sozialisten und Christsozialen sehr unbersichtlich. Trotzdem kamen einige Enthusiasten auf die Idee, die Mille Miglia wiederzubeleben. Die Strecke musste stark modifiziert werden, es waren 1139 statt der blichen 1000 Meilen und das Rennen war nur national ausgeschrieben. Interessanterweise gab es 245 Meldungen, von denen aber nur 153 an den Start gingen. Der Grund war einfach: Die Anmeldung schloss einen gnstigen Satz Reifen von Pirelli ein, und die waren 1947 Gold wert. Am 21. Juni wurde das Rennen gestartet, und letztendlich war es der letzte Sieg eines Alfa Romeo bei der MM; der Siegerwagen war ein 8c 2900 B Coup von 1939 mit Touring-Karosserie, ein Auto, das eigentlich besser beim Concours d'Elegance als beim Rennen aufgehoben wre. Auf den nchsten 3 Pltzen landeten die 1100-ccm-Sportwagen von Cisitalia, angefhrt von der Rennfahrerlegende Tazio Nuvolari auf einem 202 Spider, und eben dieses Modell hat Starline Models nachgebildet. Ausserdem gibt es noch das baugleiche Fahrzeug mit der Nummer 502 und zwei Straenversionen in silber und rot. Diese unterscheiden sich durch die fehlenden Radabdeckungen an der Hinterachse.

Wie gewohnt, hat Starline die Grundform des Cisitalia Spiders gut getroffen. Die Qualitt der Oberflchen und der Lackierung bertreffen sicherlich das Original. Die wenigen Details an der Karosserie sind ordentlich reproduziert., die Schriftzge und das Markenzeichen sauber aufgedruckt. Die Halterung der Zusatzscheinwerfer beim Nuvolari-Auto war wirklich ziemlich klobig, bei Tageslicht hat man den Bgel dann abgeschraubt. Der Innenraum war sehr spartanisch, und wie man auf dieser Sitzbank ber 1000 Meilen im Renntempo zurcklegen konnte, wei ich nicht! Der positive Gesamteindruck berwiegt, vor allem die Freude ber die Vorbildauswahl und der gnstige Preis sprechen fr den Cisitalia von Starline Models. Wie schon beim Fiat 8V vom gleichen Hersteller ergibt sich der Wunsch nach filigraneren Speichenrdern, und die Rennscheiben knnten etwas feiner ausgefhrt werden. Auf mir vorliegenden Detailfotos aus dem Buch Un sogno chiamato Cisitalia von Mario Simoni sieht man auch, dass der Spider eine relativ groe Kofferklappe besitzt, die beim Modell nicht graviert ist, die Verschlusshebel sind aber aufgedruckt.

Trotzdem ist der Cisitalia Spider mit Sicherheit eine Bereicherung fr die Rennsportsammlung und fr den Liebhaber ausgefallener italienischer Autos. Neben dem Nuvolari-Wagen empfehle ich die silberne Straenversion, bei der das Design besonders gut wirkt.

Wir danken der Firma Starline Models fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.