Sonntag, 25. Oktober 2009

Frecher Franzose - Renault 5 GT Turbo von Norev, 1:18

Auf dem Pariser Automobilsalon im Herbst 1984 stellt Renault den Supercinq vor, gewandet in ein kantiges Kleid aus der Feder von Lamborghini-Designer Marcello Gandini. Die drei- und fnftrige Version des Super 5 debtieren als Nachfolger des Millionensellers R5 fast zeitgleich. Insgesamt sind vier Motorisierungen lieferbar, die jetzt quer statt lngs wie bei der ersten Generation des R5 eingebaut werden.

Neues Topmodell der Serie ist der Renault 5 GT Turbo mit 85 kW/115 PS, der mit 209 km/h Spitzentempo zum schnellsten Auto in seinem Segment avanciert und in nur acht Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Dank Aufladung und nur 1,4 Litern Hubraum ist der Renault 5 GT Turbo ein frhes Zeugnis intelligenten Downsizings ‑ heute wieder schwer in Mode, um Kraftstoff zu sparen.

Die Norev-Miniatur im Mastab 1:18 ist als Straenversion in blanc nacr (wei) mit dunkelgrau/schwarzer Innenausstattung oder als Rallye-Ausfhrung erhltlich. Die Proportionen sind gelungen, einschlielich der Anbauteile. Innen- und Kofferraum des Serienwagens entsprechen mit Teppichboden und ausfhrlich nachgebildeten Bedienelementen aktuellem Standard, das Motorabteil zeigt allerdings doch den Zwang zum Sparen. Macht aber nichts, denn dafr ist der Preis auch gnstig.

Zum Geheimtipp avanciert indes der Renault 5 GT Turbo, mit dem das Team Renault Reseau France und dem Duo Oreille/Thimonier bei der Rallye Monte Carlo 1989 antraten.
Der kompakte Fronttriebler bietet das volle Programm, mit ffnenden Tren und Hauben und funktionierender Lenkung. Sogar die hellgraue Gepckraumabdeckung lsst sich hochklappen, um das frei liegende Reserverad genauer betrachten zu knnen.

Das gesamte Fahrzeug ist umfangreich fr den Rallyeeinsatz modifiziert und glnzt zudem mit einem vllig neuen Innenraum. Der ist mit hellrotem Filzteppich ausgekleidet und bietet zustzlich schwarze Sparco-Fumatten fr Fahrer und Copilot. Ein umfangreich verstrebter Matter-berrollkfig, Sparco-Schalensitze, separate Sabelt-Sicherheitsgurte in rot, neue Pedale, Zusatzinstrumente und ein Feuerlscher sind ebenfalls an Bord. Die Detailliebe reicht sogar bis zum Funkgert und der Leselampe fr den Beifahrer. Im Motorraum findet sich eine zustzliche Domstrebe, auf der Motorhaube thronen vier Zusatzleuchten im Paket. Die erstklassigen Aufdrucke fr die Dekore verdienen ebenfalls Bestnoten.

Text und Fotos: Sebastian Gierich

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.