Montag, 21. September 2009

Heavyweight Sports - Range Rover Sport von AutoArt, 1:18

Welches Unternehmen jagt ihr nicht nach, der legendren und hei umkmpften "jungen Zielgruppe"? Auch im Hause Land Rover entschloss man sich zu Anfang des neuen Jahrtausends, dieser wichtigen Klientel Rechnung zu tragen und stellte 2005 mit dem Range Rover Sport die erste komplett neue Baureihe seit dem Freelander 1996 vor. Basierend auf der Bodengruppe des Land Rover Discovery ist der Range Rover Sport als trendiges SUV ausgelegt, das mit dynamischer Formgebung dem Namen gem eine sportliche Variante inmitten der Allradknner und Luxusgefhrte im Land Rover-Programm darstellen soll. Dementsprechend verfgen die Motoren (Top-Modell war zur Einfhrung ein 4,2l V8-Triebwerk mit Kompressoraufladung) auch ber ausreichende Kraft um den RR Sport zgig ber die Straen zu treiben. Als waschechtes Land Rover-Produkt ist er aber - dank "Terrain Response"-System aus dem Discovery - auch abseits der Straen uerst talentiert und gegenber der SUV-Konkurrenz berlegen.

Gerade erst hat Land Rover nun die berarbeitete Version des Range Rover Sport prsentiert, da kommt von AutoArt ein Modell der ersten Generation. Wieder einmal, wie schon beim Land Rover Discovery, perfektes Timing. Aber wenn man schon recht spt mit dem Modell auf dem Markt erscheint, dann zieht man wenigstens alle Register seines Knnens und prsentiert, passend zum Vorbild, ein Modell allerfeinster Machart. Halten wir uns nicht lange mit perfekten Proportionen und ebenso perfekten Felgen auf, sondern bewundern wir einmal mehr fantastisch gelungene Scheinwerfer und Rckleuchten. Beide Elemente sind beim Vorbild wichtige Designelemente, AutoArt hat sie makellos verkleinert. Beachten Sie die aufwndigen Reflektoren und die Kombination aus Chromteilen und eingefrbtem transparentem Kunststoff! In dieser Disziplin hat AutoArt keine Konkurrenz zu frchten.

Alle Hauben und Tren lassen sich ffnen, innen geht man mit der gewohnten Sorgfalt zu Werke. Holzimitationen und silbern abgesetzte Flchen sorgen fr Leben im ansonsten schwarzen Innenraum. Die Instrumente sind perfekt nachgebildet und jeder Schalter trgt seine vorbildgerechten Symbole. Natrlich finden sich vorne wie hinten Sicherheitsgurtnachbildungen aus Textilmaterial. Die Liebe zum Detail, mit der AutoArt hier zu Werke gegangen ist, bemerkt man an den ausgefahren dargestellten hinteren Kopfsttzen, die von der Rckseite filigrane Nachbildungen der Metallsttzen tragen. Der Boden des Interieurs ist selbstverstndlich mit Teppichnachbildung versehen, die sich bis in den Kofferraum zieht. Dieser ist ber die groe Heckklappe zugnglich, bei der aber auch die Heckscheibe einzeln geffnet werden kann, an winzigen Scharnieren und ganz wie beim Vorbild.

Ganz wie beim Vorbild ist auch das Bild, dass sich unter der Motorhaube bietet. Schwarze Kunststoff-Flchen, ein paar schn eingefrbte Flssigkeitsbehlter und eine silbern abgesetzte Flche - das ist es an Details. Die Schuld hierfr liegt aber nicht bei AutoArt, sondern bei Land Rover, die den Kompressor-V8 tatschlich derart aufwndig verstecken. Vielleicht sollte man bei AutoArt einmal ber abnehmbare Abdeckungen nachdenken, um dem technikinteressierten Sammler hier mehr Details bieten zu knnen? Schlieen wir die Haube wieder und widmen wir uns noch einmal den Auendetails. Metallschriftzge rundum, ein sehr filigraner Khlergrill und minimale Spaltmae an allen Teilen zeigen den hohen Anspruch der AutoArt-Verkleinerung. Die Verarbeitung an unserem Muster war hervorragend und gab keinerlei Anlass zur Klage.

Den hohen Anspruch des AutoArt-Modelles finden wir dann aber auch im Preisschild wieder. Satte 120 EUR sind fr dieses, zweifellos hervorragende, Modell auf den Tisch zu legen und ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass bei vielen Sammlern in dieser Hinsicht die Schmerzgrenze berschritten wurde. Hier sollte AutoArt zuknftig mehr Augenma zeigen.

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.