Dienstag, 15. September 2009

Exzentrischer Schwede - Volvo 850 T5-R von AutoArt, 1:18

Mitte der neunziger Jahre hatte man im Hause Volvo genug vom Image des zuverlssigen, sicheren, aber tendenziell langweiligen Schwedenpanzers. Mehr Emotionen sollten her und wie lassen sich diese besser erreichen, als durch Motorsport? Das Basisfahrzeug hatte man schnell gewhlt: Der groe 850 sollte es sein. Wenn Audi erfolgreich mit dem Schlachtschiff V8 Motorsport betreiben konnte, dann sollte dies doch auch mit der kantigen Mittelklasse-Limousine gelingen?

Als Partner holte man sich die Tourenwagen-Spezialisten von Tom Walkinshaw Racing an Bord und 1994 tauchte erstmals ein nach Tourenwagen-Reglement vorbereiteter Volvo 850 auf den Rennstrecken auf - berraschenderweise hatte man aber den Kombi als Basis gewhlt! Dieses exzentrische Renngescho sollte zwar keine Rennen gewinnen, schnitt aber relativ gut ab, so da man fr die nchste Saison auf Siege hoffen konnte. 1995 trat man dann aber doch mit der Limousine an, Reglementsnderungen hatten den Kombi seiner Chancen beraubt und die Limousine erwies sich als echter Erfolgstyp, in der britischen Tourenwagenmeisterschaft gelangen mehrere Siege.

Als Basis fr weitere Erfolge - und zur Wrdigung des bisherigen Abschneidens in der Tourenwagenszene - prsentierte Volvo 1995 den 850 T5-R, eine Sportlimousine mit turboaufgeladenem Fnfzylinder, der fr 241 PS gut war. uerlich auch an einer Spoilerlippe an der Front, einem Heckspoiler und speziellen Sportfelgen zu erkennen, war der T5-R eine ernsthafte Konkurrenz fr die Platzhirsche unter den Sportlimousinen. Die Farbauswahl beschrnkte sich auf ein schrilles Cremegelb, ein edles Schwarz und ein elegantes Grnmetallic, die Produktion war auf 5.500 Exemplare limitiert.

AutoArt hat den Volvo 850 T5-R nun als 1:18-Modell auf den Markt gebracht und - wie nicht anders zu erwarten - wieder hervorragende Arbeit geleistet. Es sollen auch noch die anderen vorbildgerechten Farbversionen erscheinen, aber das schrille Gelb ist schon die richtige Farbe fr den schnellen Schwedenpanzer! Es kontrastiert auch schn mit den grauen Stoleisten und sorgt auf jeden Fall fr einen ausgefallenen Farbtupfer in der Vitrine.

Einmal mehr gefallen die Leuchten vorne und hinten, wobei an der Front auch die filigrane Darstellung des Khlergrilles berzeugen kann. Schriftzge und Logos werden grtenteils mit Metallstickern nachgebildet, was natrlich sehr edel wirkt. Die Spaltmae ringsum sind sehr gering, die Scharniere aller ffnenden Teile ausreichend klein gehalten. Natrlich lassen sich alle Tren und Hauben ffnen, innen finden wir ein vorbildgerecht trist-schwarzes Interieur, in das nur die aufgedruckten Holzpartien am Armaturenbrett ein wenig Farbe bringen. Selbstverstndlich hat man die Instrumente und Schalter am Armaturenbrett aufwndig nachgebildet und gekonnt durch Drucke hervorgehoben.

Die Oberflchen im Innenraum wirken sehr realistisch, natrlich ist der Boden beflockt. Ebenso "plschig" prsentiert sich auch der Kofferraum des Sport-Schweden. Vorne hingegen finden wir unter der Haube einen minutis nachgebildeten Turbo-Fnfzylinder mit realistisch eingefrbten Behlter und Aggregaten sowie zahlreichen Detaildrucken. Auch Verkabelung und zahlreiche Schluche sind zu finden und bereichern das angenehme Bild unter der Motorhaube.

Erwhnen wir zum Schluss noch die hervorragenden Felgen samt dahinterliegenden Metall-Bremsscheiben sowie die filigranen Gitter im Frontspoiler und erfreuen wir uns an einem uerst gelungenen Modell dieses auergewhnlichen Schweden - wenn auch zu einem recht ppigen Preis.

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.