Montag, 7. September 2009

Art Dco fr die Rennstrecke - Peugeot Darl'mat 302 Le Mans 1937 von Norev, 1:18

Emile Darl'mat betrieb seit den 20er Jahren eine Handelsvertretung fr Peugeot-Automobile in Paris. Ein besonderes Interesse hegte er fr den Motorsport und als Peugeot 1936 den neuen 302 vorstellte, sollte dieser als Basis fr das nchste Projekt dienen. Darl'mat wollte einen Sportwagen bauen, der mglichst auch im Rennsport Erfolge einfahren sollte. Das neue, kurze Chassis des 302 erschien ihm dafr perfekt geeignet, als Motor sollte das strkere 2-Liter-Aggregat aus dem 402 zum Einsatz kommen. Pourtouts Designer Georges Paulin, der schon fr alle anderen Darl'mat-Konstruktionen die Karosserien entworfen hatte, war als groer Freund stromlinienfrmiger Fahrzeuge der richtige Mann fr den Entwurf eines Rennwagens und zeichnete er eine sehr flache und strmungsgnstige Linie, die ausgiebig im Windkanal getestet wurde.

Auch dieses Projekt stie in Sochaux auf Interesse und Peugeot bot Darl'mat die Untersttzung durch einen ihrer Chef-Ingenieure an. Erstmalig gewhrte man Darl'mat auch das Recht, seinen eigenen Namen fr die Typenbezeichnung zu verwenden. Ende 1936 waren die ersten Exemplare des Peugeot 302 Darl'mat Special Sport vollendet und konnten getestet werden. Paulins Formen waren atemberaubend, besonders interessant erschienen die runden Luftauslsse der Motorhaube im Art-Dco-Stil, der sich durch die ganze Gestaltung zog. Das Auto kam bei allen Verantwortlichen so gut an, dass man beschloss, eine begrenzte Stckzahl von Fahrzeugen auch fr den Straeneinsatz zu bauen.

Fr die 24 Stunden von Le Mans 1937 baute man drei Fahrzeuge, die den Langstreckenmarathon beraus erfolgreich beendeten. Alle drei Renner erreichten das Ziel und verpassten nur knapp den Sieg in ihrer Klasse. Ermutigt von diesem Erfolg startete man 1938 mit berarbeiteten Versionen und konnte nun die Klasse fr 2-Liter-Fahrzeuge gewinnen. Der Erfolg der Rennwagen beflgelte den Verkauf der Straenfahrzeuge, zwischen 1937 und 1939 wurden knapp 100 Wagen ausgeliefert. Bis heute gilt das Ergebnis der Kooperation von Darl'mat, Pourtout und Paulin als einer der schnsten Peugeot aller Zeiten.

Kein Wunder also, dass Norev dieses Auto fr geeignet hielt, es im Mastab 1:18 nachzubilden. Die Franzosen, die ihre Vorbilder ja gerne mal abseits ausgetretener Modellpfade suchen, haben dementsprechend auch viel Herzblut in das Modell des Darl'mat Special Sport gesteckt. Auf den ersten Block berzeugt die Linienfhrung der in krftigem Blau gehaltenen Roadster-Karosserie. Paulins Art-Dco-Design wurde makellos in den Mastab 1:18 bertragen und kann auch "en miniature" aus jedem Blickwinkel gefallen. Natrlich sind die runden Luftauslsse ebenso zu finden, wie der aufwndig nachgebildete Chromkhlergrill, der berraschend filigran ausgefallen ist und natrlich auch ein bedrucktes "302"-Typenschild trgt. Sehr gelungen auch die exakt aufgebrachten Drucke fr Zierlinien und die roten Flchen an der Front. Die Haltegurte der Motorhaube sind lackiert und bedruckt, wirken aber dennoch etwas plastikhaft.

Dasselbe gilt auch fr die Sitze im Innenraum, vershnen kann da aber das schn nachgebildete Armaturenbrett mit filigranen Instrumentendrucken und winzigen, ebenfalls bedruckten. Schaltern. Das riesige Lenkrad knnte filigranere Speichen vertragen, aber fr die Preisklasse unter 50 EUR kann sich das Cockpit sehen lassen. Dasselbe gilt mit Abstrichen fr den Motorraum - den ich zwar inspiziert, aber nicht fotografiert habe. Asche auf mein Haupt. Der geneigte Leser muss mir also glauben, dass sich unter der ffnenden Haube ein berraschend kleiner Motor verbirgt, der zwar kundig eingefrbt ist, aber nur wenige Details bietet. Kabel und Schluche knnten hier Wunder wirken.

Norev bietet das Modell auch noch als - sehr schne - Straenvariante in Coupform an. Beide Darl'mat-Miniaturen sind dem Preis angemessene, gut nachgebildete Modelle ohne jegliche "High-End"-Ambitionen. Es ist sehr erfreulich, dass Norev mit diesen Modellen eine weiter Nische im Modellmarkt fllt. So kann es weitergehen!

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.