Donnerstag, 27. August 2009

Herausforderer an der Sarthe - Aston Martin DB2 1949 und Lola Aston Martin LMP1 2009 von Spark, 1:43

Die lange und wechselhafte Geschichte von Aston Martin bei den 24 Stunden von Le Mans zeichnet Spark mit zahlreichen, wunderbaren Modellen nach. So hat man erst vor wenigen Wochen den Aston Martin DB2 der britischen Piloten Leslie Johnson und Charles Brackenbury auf den Markt gebracht, der 1949 als Teil des Werksteams antrat. Dieses Fahrzeug war ein erster Prototyp des DB2 mit einer von Frank Feeley gezeichneten Karosserie und dem neuen, von Lagonda bernommenen, Reihensechszylinder. Leider verlief das Debt relativ enttuschend, schon nach kurzer Zeit musste man aufgrund eines Wasserpumpendefektes die Segel streichen. Bei den 24 Stunden von Spa im selben Jahr war UMC66 dann aber deutlich erfolgreicher und errang den dritten Gesamtrang.

Der DB2-Prototyp, der in Le Mans nur sechs Runden berstand, wurde von Spark meisterhaft umgesetzt. Im Vergleich zum spteren Serienmodell des DB2 erkennt man eine deutlich gestrecktere Linie und einen dreigeteilten Khlergrill. Die Motorhaube wird mit Lederriemen an Ort und Stelle gehalten, die Spark mit lackierten tzteilen umgesetzt hat. Zwei Schnelltankstutzen am Dach sorgen fr optimale Boxenstops, vorne leuchten zwei Zusatzscheinwerfer die Strecke bei Nacht aus. Das Modell rollt auf filigranen getzten Speichenfelgen in Racing-Green und durch die geffneten Seitenscheiben fllt der Blick auf das gewaltige Lenkrad und die fein nachgebildeten Instrumente. Ein traumhaft gelungenes Modell eines wichtigen Meilensteines auf dem Weg zum erfolgreichen Sportwagenhersteller!

Fr die meisten Motorsportfans drfte aber das zweite Modell interessanter sein, das von Spark neu eingetroffen ist. Anllich des fnfzigsten Jubilums des bis heute einzigen Aston Martin-Gesamtsieges in Le Mans forderte Aston Martin Racing in diesem Jahr die hochfavorisierte Dieselkonkurrenz von Audi und Peugeot an der Sarthe heraus. Mit Untersttzung von Lola baute man einen geschlossenen Prototypen nach LMP1-Reglement auf, als Antrieb dient der Zwlfzylinder des DBR9 GT1-Renners, der ja schon zweimal in Le Mans den Klassensieg holen konnte.

Leider kamen die drei Lola-Aston Martin aufgrund der reglementsbedingten Vorteile fr die Dieselrennwagen nicht als ernsthafte Siegkandidaten in Frage, aber die Mannschaft rund um Teamchef George Howard-Chappell erreichte einen vielbeachteten vierten Platz mit Wagen 007. Aber auch in der "Le Mans Series" luft es gut fr die schicken Sportprototypen im klassischen "Gulf"-Design, nach einem sensationellen Dreifachsieg am Nrburgring sind Fahrer- wie Teamtitel in Reichweite.

Den Lola-Aston Martin LMP1 hat Spark als Prsentationsversion bereits kurz nach Le Mans an Aston Martin Racing ausgeliefert, im engagierten Fachhandel ist das Modell aber problemlos zu bekommen. Die korrekten Le Mans-Varianten sind bereits angekndigt und sollen noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Die Form des LMP-Aston hat Spark - wie nicht anders zu erwarten - perfekt getroffen und alle charakteristischen Eigenheiten des eigenwilligen Designs exakt nachgezeichnet. Die groen Leuchteinheiten an der Front tragen schn nachgebildete Reflektoren, der Aston-typische Khlergrill ist filigran vergittert - dasselbe gilt aber natrlich auch fr alle anderen Luftein- und -auslsse.

Hinten ist der groe Heckflgel filigran aufgehngt und lassen sich in der Mitte die Auspuffrohre des Triebwerkes erkennen. Das "Gulf"-Design wird mit Schablonenlack und Decals meisterhaft nachgebildet, alle Decals sind perfekt verarbeitet. Beachtenswert sind natrlich auch die winzigen Antennen und die getzten Haubenverschlsse ringsum - und die messerscharfen Frontsplitter drfen nicht vergessen werden! Spark legt ein rundum gelungenes Modell eines rundum gelungenen Vorbildes vor und macht den Mund fr weitere Varianten wssrig...

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.