Dienstag, 16. Juni 2009

Neue Sterne - Mercedes C-Klasse DTM 2007 und Mercedes 600 SWB von AutoArt, 1:18

Sammler von Miniaturen mit dem "guten Stern auf allen Straen" wurden von AutoArt in den letzten Wochen sehr grozgig bedacht. Nach langer Wartezeit hat man nun endlich die Mercedes C-Klasse aus der DTM-Saison 2007 ausgeliefert und dem bereits im letzten Jahr erschienenen Mercedes 600 Pullmann eine kurze Version zur Seite gestellt.

Die DTM-C-Klasse ist in den Varianten von Bruno Spengler, Mika Hakkinen und Bernd Schneider erhltlich - wir haben fr unsere Besprechung die letzteren zwei Versionen zur Verfgung gestellt bekommen. Die C-Klasse ist in AutoArts Motorsport-Serie erschienen und der erfahrene Sammler weiss direkt, dass die Modelle keinerlei zu ffnende Teile besitzen und man mit brillianter Auendetailierung vorlieb nehmen muss. In diesem Punkt enttuscht die C-Klasse auch nicht, die komplexen Formen des Rennwagens wurden auch hier perfekt umgesetzt. Besonders berzeugend fallen natrlich die zahlreichen aerodynamischen Hilfsmittel aus, das zerklftete Heck mit Diffusoren und kleinen Flgelchen hat AutoArt exakt nachempfunden und hervorragend verarbeitet.

Die Scheinwerfer und Rckleuchten sind schn detailiert, der Grill trgt einen scharf konturierten Stern, die Luftein- und -auslsse sind mit filigranen Gittern verschlossen. Angesichts der gebotenen Qualitt ist es ein wenig enttuschend, dass man die Luftauslsse auf den vorderen Kotflgeln nicht durchbrochen dargestellt hat. Den Innenraum kann man - mangels ffnender Tren - nur durch die Fenster betrachten und feststellen, dass man auch hier zahlreiche schne Details verarbeitet hat. Die Arbeitspltze von Mika Hakkinen und Bernd Schneider berzeugen mit detailiertem Fahrersitz, Verkabelungen, dem vollstndigen berrollkfig und vielen Detaildrucken. Schade, dass man sie nicht genauer unter die Lupe nehmen kann.

Auen sollten die brillianten Felgen samt filigraner Rennbremsanlage nicht vergessen werden. AutoArt setzt das hohe Detailniveau hier gekonnt fort. Bei Hakkinens C-Klasse gefllt zustzlich natrlich die Komplettbedruckung der Karosserie im Karbonlook, die sehr aufwndig und exakt aufgebracht ist. Die hochglnzenden AMG-Logos bieten einen gelungenen Kontrast und machen aus dem Fahrzeug des zweifachen F1-Weltmeisters einen echten Hingucker. Die Schneider-C-Klasse hingegen kann mit dem przise gedruckten "Originalteile"-Design glnzen und ebenso berzeugen. In Finish und Verarbeitung bieten beide Modelle echte Oberklasse-Qualitt, das Fehlen von ffnenden Teilen ist aber nach wie vor bedauerlich - insbesondere, da die Preise fr die C-Klassen inzwischen auch bei 80 bis 90 Euro liegen und damit alles andere als preisgnstig sind.

Ein Modell vom Schlage des Mercedes 600 hingegen kann nicht preisgnstig sein, galt doch das Vorbild lange Jahre als bestes und komfortabelstes Auto der Welt. Staatsoberhupter und die Reichen und Schnen gehrten zu den Besitzern dieses Meisterwerkes schwbischer Automobilbaukunst und die Miniatur aus dem Hause AutoArt fngt die Faszination des groen Mercedes absolut perfekt ein.

Den langen 600er kennen wir ja bereits seit Lngerem, nun hat AutoArt auch die krzere Version geliefert (wobei "kurz" bei diesem Auto natrlich sehr relativ ist). In elegantem Graumetallic gehalten kann der 600 rein uerlich schon begeistern. Die zahlreichen, tadellos verarbeiteten Chromteile, der groe Khlergrill samt filigranem Stern und die Beleuchtungselemente mit viel Tiefe durch detailierte Reflektoren zeigen den Oberklasseanspruch des Modelles. Natrlich lassen sich hier alle Tren und Hauben ffnen und bieten tiefe Einblicke in die aufwndig detailierten "Innereien" des groen Benz.

So finden wir ein mit Ledersitzen ausgestattetes, luxurises Interieur mit allerfeinster Detailierung. Hinten sind die Vorhnge aus Stoff nachgebildet, die in 1:1 die Passagiere bei Bedarf vor neugierigen Blicken schtzen sollten, vorne finden wir ein aufwndig detailiertes Armaturenbrett mit riesigem Lenkrad und filigranen Instrumenten. Beachten Sie auch die sehr exakt nachgebildeten Innenteile der Tren und die Netze an den Rckseiten der Vordersitze!

Unter der Motorhaube wird die gesamte verfgbare Flche durch den gewaltigen Achtzylindermotor eingenommen, die das tonnenschwere Vorbild dennoch zu recht eindrucksvollen Fahrleistungen bringen konnte. Wie schon bei der langen Variante hat man hier alle Nebenaggregate exakt nachgebildet und natrlich umfangreich verkabelt - auch hier echtes Oberklasseniveau. Unter der Kofferraumhaube finden wir nicht nur den komplett mit Teppichnachbildung ausgekleideten groen Gepckraum samt Reserveradabteil, sondern auch einen filigran detailierten Satz aus sechs verschieden groen Koffern. Braucht man nicht unbedingt, aber schn sind sie allemal.

Neben den uerlich schnen, aber innerlich unbefriedigenden C-Klassen zieht AutoArt beim Mercedes 600 also alle Register seines Knnens. Da kann der stolze Preis die Begeisterung zwar ein wenig dmpfen, aber nicht wirklich bremsen. Fr Spitzenmodelle mssen halt auch Spitzenpreise gezahlt werden.

Unser Fotomuster wurde uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.