Freitag, 19. Dezember 2008

Premium jetzt auch aus Bnde - Der Mercedes 450 SE von Revell, 1:18

"Premium" - das groe Modewort der 1:1-Autowelt greift auch bei den Miniaturen immer mehr um sich. Mehr Details, bessere Ausstattung, mehr Funktionen - der Markt verlangt nach Modellen in hchster Gte, so sehen es jedenfalls die Hersteller und so kommt es, dass sich nun auch Revell im Bereich der 70 EUR-Modelle im Mastab 1:18 bettigt und die Platzhirsche AutoArt, Kyosho und Minichamps ins Visier genommen hat.

Als Vorbild fr die erste Premium-Miniatur aus Bnde hat man sich den Mercedes W116 ausgewhlt, die erste Mercedes-Limousine, die offiziell als "S-Klasse" bezeichnet wurde. Seinerzeit gerieten Motorjournalisten bei diesem Meisterwerk schwbischer Ingenieurskunst in Verzckung und bezeichneten die komfortable Limousine fr die Upperclass als "bestes Auto der Welt". Ein perfektes Vorbild also fr ein Modell, das bei den ganz Groen mitspielen will.

Die Formen des W116 hat Revell jedenfalls schon einmal perfekt miniaturisiert. Als Kind der Siebziger ist mir das Erscheinungsbild des groen Benz wohlbekannt und das Revell-Modell trifft den Chromzierrat, die eleganten Linien und die imposanten Formen absolut sicher. Vielleicht trgt der Chrom rund um die Fenster ein wenig dick auf, aber insgesamt stimmt das Bild.

Erstmalig lassen sich bei einem Revell-Modell alle vier Tren ffnen (und mit ordentlichen Spaltmaen auch wieder schlieen). Motorhaube und Kofferraumklappe sind natrlich auch funktional ausgelegt und besonders unter ersterer beweist Revell sehr eindrucksvoll, dass man den Premiumanspruch ernst meint. Den groen Achtzylinder des 450 SE haben die Techniker aus Bnde sehr detailiert ausgelegt. Besonders erfreulich ist hierbei, dass die Motornachbildung aus zahlreichen Bauteilen besteht und nicht etwa aus einer bedruckten Platte mit Anbauteilen. Das Miniaturtriebwerk ist grtenteils verkabelt und bis ins kleinste Detail hinein korrekt nachgebildet. Sehr gelungen sind auch die zahlreichen Drucke von Hinweisschildchen und Aufklebern im Motorraum.

Innen widmet sich Revell mit dem gleichen Elan der komfortablen Ausstattung des groen Mercedes und punktet mit schnen Holznachbildungen und gelungenen Instrumentendrucken hinter Glas. Die Sitze versuchen die Stoffbezge des Vorbildes zu imitieren, sind aber doch ein bisschen zu plastikhaft - wenn auch nicht schlecht! Der beflockte Boden und die zahlreichen Detaildrucke bis hin zu den als Einzelteile montierten Gurtschlssern werten das Interieur gekonnt auf. Unter der Kofferraumhaube findet sich denn auch ein komplett mit Teppichnachbildung ausgekleidetes Gepckabteil samt Warndreieck an der Unterseite der Haube.

Widmen wir uns noch einmal den Details der Auenhaut. Die Scheinwerfer erinnern in ihrer Tiefe und Przision fast schon an AutoArt-Produkte und die zahllosen Chromteile sind gut verarbeitet. Leider knnen die aufgedruckten Stoleisten weniger berzeugen, die an manchen Stellen leicht abgerieben erscheinen. Auch die Wischer der Scheinwerferreinigung htte man sicher filigraner darstellen knnen.

Der imposante Khlergrill ist schn nachgebildet, doch der Mercedes-Stern ist leider keine echte Krnung, denn er ist viel zu massiv ausgefallen. Da wre ein filigraneres Teil die bessere Wahl gewesen. Hinten sind die Schriftzge und der Stern durch Metallsticker nachgebildet, das kann schon eher gefallen. Schn auch die Nachbildung der Leichtmetallrder, die montierten Reifen wirken fr heutige Geschmcker sehr dick, sind aber korrekt.

Insgesamt erscheint mir der erste "Premium"-Versuch aus dem Hause Revell aber sehr gelungen. Die Verarbeitung knnte an der einen oder anderen Stelle noch besser werden, aber die Detailierung und der Qualittseindruck berzeugen. Ich bin gespannt, welche Modelle man dem gelungenen W116 folgen lassen wird!

Unsere Fotomuster wurden uns freundlicherweise von Menzels Lokschuppen zur Verfgung gestellt. Wir bedanken uns herzlichst fr die Untersttzung!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.