Montag, 1. Dezember 2008

Premierenvorstellung: Ferrari 599 GTB Fiorano von Enterbay, 1:43

Vllig berraschend tauchte im Sommer dieses Jahres ein neuer Anbieter auf dem heiumkmpften Markt der Ferrari-Miniaturen auf. Eine Firma namens Enterbay kndigte eine Serie offiziell lizensierter Modelle an, die ber erstaunliche Features und eine hohe Detailierung verfgen sollten. Enterbay? Nein, das Unternehmen hat nichts mit einer weltweit bekannten Internet-Auktionsplattform zu tun, sondern ist ein unter Kennern sehr hochgeschtzter Hersteller filigraner und sehr lebensechter Sammler-Actionfiguren. Modellautos sind ein vllig neuer Produktbereich fr die Asiaten, aber angesichts der gebotenen Qualitt ihrer sonstigen Produkte durfte man in Bezug auf die Ferrari durchaus optimistisch sein.

Auf die ersten Ankndigungen folgten dann Schritt fr Schritt weitere Details zu den Modellen. Enterbay bietet die Ferrari nicht als Fertigmodelle an, sondern als teilmontierte Baustze - Hintergrund fr diese Lsung ist die exklusive Mattel-Lizenz fr Fertigmodelle in 1:43, die man auf diese Weise kreativ umgeht. Die Karosserien der Modelle bestehen aus einer besonderen Kunststoffmischung, die sehr feine Gravuren und Details zulassen soll. Alle Teile sind fertig bedruckt und lackiert und alle Modelle werden in verschiedenen Farbkombinationen und teilweise sogar mit unterschiedlichen Felgen ausgeliefert. Die immer aus 20 zu montierenden Teilen bestehenden Baustze sollen sich leicht zusammenstecken lassen und werden letztendlich mit einer einzelnen Schraube zusammengehalten.

Endlich sind nun die ersten Modelle in Asien zur Auslieferung gekommen und wir haben uns ein Exemplar des ersten Enterbay-Ferrari-Modelles aus Hongkong besorgt. Ich gebe zu, dass ich schon sehr gespannt war, ob das Modell des 599 GTB tatschlich die nicht geringen Erwartungen erfllen wrde, welche die Ankndigungen und erste Fotos aufgebaut hatten. Ich hatte mich unter den sechs mglichen Farben fr den 599 fr das elegante "Rosso Monza" entschieden. Bei diesem Modell ist die Innenausstattung in einem edlen Grau gehalten und die 43-fach verkleinerten Insassen knnten auf Schalensitzen Platz nehmen, die an den Look des legendren 365 GTB/4 Daytona angelehnt sind. Zudem rollt dieses Modell auf den Challenge-Felgen, die zumindestens mir deutlich attraktiver erscheinen, als die Sternfelgen, die meist an den Modellen des Fiorano zu finden sind.

Die Spezifikationen des Modelles (Farben, Felgen usw.) werden auf der schicken Verpackung angegeben, in der sich eine solide Kunststoffbox verbirgt. Diese Box kann nach der Montage auch als Prsentationsflche des Modelles genutzt werden, im Deckel sind die Modellbezeichnung und ein Ferrari-Logo aufgedruckt. In der Box finden sich in einem Tiefziehteil die 20 Bauteile bersichtlich angeordnet. Natrlich liegt auch eine Bauanleitung bei, die mit Zeichnungen die einzelnen Bauabschnitte darstellt - allerdings sind die Zeichnungen relativ klein und manchmal etwas knifflig zu lesen. Die Montage geht recht unkompliziert vonstatten, aufgrund der feinen und teilweise recht kleinen Bauteile sollte man aber ohne Hast und mit etwas Geduld zu Werke gehen. Die Teile werden ineinandergesteckt und halten auch recht gut, bei manchen Baustufen, wie z.B. beim Einbau der Sitze, ist ein Trpfchen Klebstoff zur dauerhaften Fixierung dennoch empfehlenswert. Etwas fummelig gestaltet sich die "Hochzeit" von Chassis und Karosserie, letztere muss dafr vorsichtig ein wenig auseinandergezogen werden. Dank des speziellen Kunststoffmaterials ist dies aber kein Problem. Zum Abschlu werden beide Teile mit einer Schraube verbunden und fertig ist das Modell.

Wie steht es denn nun da, das Modell des weltbesten GT-Sportwagen (nach Meinung der Fachpresse)? Die Form passt perfekt, die nicht einfache Pininfarina-Linie haben die Enterbay-Modelleure exakt getroffen. Die Kunststoff-Karosserie ermglicht feine Gravuren und sehr przise Passungen der beiden freistehenden Dachholme am Heck. Schade eigentlich, dass man nach dem Zusammenbau den sehr detailierten Motor nicht mehr wrdigen kann, dem Enterbay einen Groteil der Bauteile widmet. Ebenso schade, dass auch der Innenraum durch die schmalen Fenster nicht so gut einsehbar ist, wie er es verdient htte. Die przisen Drucke am Armaturenbrett, die filigranen Schaltpaddel aus Feinblech am Lenkrad, die exakte Einfrbung aller Teile - alles leider nur noch schwer zu erkennen.

Aber auch auen hat der 599 viel zu bieten. Der Frontgrill ist getzt, die Scheinwerfer und Rckleuchten sehr gut nachgebildet und die Felgen treffen das Design der Challenge-Rder sehr gut. Die Bremsanlage ist detailiert nachgebildet und Ferrari-Pferdchen und -Schriftzug am Heck ahmen feine Metallsticker nach. Das Chassis ist komplett gefedert, die Vorderrder lassen sich einschlagen - sehr schn. Es sollte aber nicht verschwiegen werden, dass die Federung zu wenig ferrarigerechter Bodenfreiheit fhren kann - die sich aber leicht mit ein paar schmalen Unterlegscheiben an den Federn beheben lsst.

Mich zumindestens hat der 599 GTB Fiorano von Enterbay voll und ganz berzeugt. Die Montage ist unproblematisch (mit etwas Geduld und ein bisschen Modellbaukenntnis kann man sicher das eine oder andere noch besser machen) und das fertige Modell wirkt einfach nur hervorragend. Meine Erwartungen wurden mehr als nur erfllt und der nchste Enterbay-Ferrari ist bereits aus Hongkong unterwegs. Bisher ist leider noch kein deutscher Importeur fr diese Modelle bekannt, nach Aussage von Enterbay steht man aber mit verschiedenen Anbietern in Kontakt. Vielleicht erfhrt man ja schon auf der Spielwarenmesse mehr. Verdient htten es die Kits auf jeden Fall!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.