Samstag, 24. Februar 2007

Bugatti EB118, AutoArt 1:43

Bevor man im Hause VW beschloss, mit der Tochterfirma Bugatti Geschichte schreiben zu wollen, baute man eine Reihe Concept Cars, um die Designlinie zu verfeinern und das Interesse an der Marke zu erneuern. Das erste Bugatti-Concept-Car entwickelte Italdesign 1998 und der Bugatti EB118 feierte in klassischem franzsischen Rennblau seine Premiere auf dem Pariser Salon. Angetrieben wurde das riesige Coup von einem 555 PS starken W18-Motor, dem ersten Achtzehnzylinder berhaupt. Eine Serienproduktion fand allerdings nie statt. In elegantem Dunkelrotmetallic stand der EB118 noch einmal auf dem Genfer Salon 1999 im Rampenlicht, neben der Limousinenversion EB218.

AutoArt hat mit 16.4 Veyron und 18.3 Chiron bereits zwei sptere Studien aus dem Hause Bugatti nachgebildet, da ist der Schritt zum EB118 nur konsequent. Das Riesencoup ist nun in 1:43 sowohl in der Pariser Version in blau, wie auch im edlen Genfer Lack erhltlich. Beide Versionen treffen die nicht leicht zu lesenden Linien hervorragend und berzeugen mit przisen Passungen und besonders einem sehr, sehr guten Lackfinish. Wenn AutoArt diesen Glanz auch im greren Mastab immer hinbekommen wrde...

Das Interieur lsst sich durch die gewlbten Fensterflchen gut betrachten und ist ebenfalls sehr gut detailiert und gibt den edlen Look des Originales hervorragend wieder. Die Vorderrder sind - wie meist bei AutoArt - lenkbar.

Alles in allem zwei sehr gelungene Neuheiten fr die Bugatti-Sammlung bevor nun auch der Veyron in Serienausfhrung demnchst lieferbar sein soll.

Wir danken Menzels Lokschuppen fr unsere "Fotomodelle".

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.