Dienstag, 10. Dezember 2019

BMW war zurck in der Oberklasse - BMW 3.0S E3 von KK-Scale, 1:18

Nachdem BMW in den 1950er Jahren knapp der Pleite entronnen war, hatte die Einfhrung der neuen Klasse 1961 einen groen Verkaufserfolg gebracht. Gegen Ende der 1960er waren die wirtschaftlichen Probleme Geschichte, das Unternehmen stand glnzend da und das neu gewonnene Selbstbewusstsein wollte man nun auch mit einem neuen Automobil der Oberklasse zeigen, ein Marktsegment, dass BMW seit dem Ende des legendren Barockengels nicht mehr bedient hatte.

Das Ergebnis dieser berlegungen prsentierte man 1968 in Form der neuen Baureihe E3. Es handelte sich hier um eine schnrkellos elegante Limousine, die grundstzlich von Reihensechszylinder-Triebwerken angetrieben wurde. Gegenber der arrivierten Konkurrenz von Mercedes-Benz und Opel war der E3 etwas kompakter und das Chassis sportlicher abgestimmt, ein Konzept, das in der Mittelklasse hervorragend funktioniert hatte und nun auch den E3 zu einem soliden Erfolg verhalf. Im Sommer 1971 wurde der E3 einem Facelift unterzogen, der Chromgrill an der Front verschwand und die Rckleuchten wurden verndert. Mit dem BMW 3,0 S erhielt die Baureihe ein neues Spitzenmodell, spter folgten auch noch verlngerte Varianten fr etwas mehr Beinfreiheit im Fond. Bis 1977 entstanden fast 190.000 Exemplare der Baureihe, der erste 7er kam als Ablsung und etablierte BMW endgltig wieder in der Oberklasse.

Die erste Serie des BMW E3 ist im Mastab 1:18 bereits seit einigen Jahren als BoS-Resinemodell erhltlich, das aber formal ein paar Schwchen aufweist. Aus dem Hause KK-Scale gibt es nun eine neue Miniatur, die auf der zweiten Serie des E3 ab 1971 basiert. KK-Scale baut den E3 als Diecast-Modell ohne ffnende Teile, drei Farben sind als jeweils limitierte Auflagen erhltlich, neben dem hier gezeigten blaumetallic liefert man das Modell auch in rotmetallic oder silber.

Die Proportionen hat man sicher im Griff und schon auf den ersten Blick wirkt der groe BMW sehr gelungen. Die Vorderachse ist lenkbar ausgelegt, die Felgen schn detailliert. Innen gibt es einen schlicht, aber korrekt gestalteten Innenraum im Look der 1970er Jahre mit gutem Armaturenbrett samt Instrumenten und Holzoptik. Das Lackfinish ist gut, knnte aber etwas glnzender sein. Die Scheinwerfer und Rckleuchten haben viel Tiefe, die silbernen Zierelemente rundum sind sauber bedruckt. Echte Chromleisten wren natrlich schner gewesen, aber bei einem Preis von knapp 60 EUR ist das nun wirklich nicht zu erwarten. Der BMW E3 von KK-Scele ist ein rundum gelungenes Modell zu einem fairen Preis, das eine wichtige Lcke in der BMW-Sammlung schliet.

Fotos und Text: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.