Sonntag, 11. November 2018

Zum groen Jubilum - Porsche 550 Spyder von Schuco, 1:18

Nach ersten erfolgreichen Einstzen des Porsche 356 und inspiriert durch die siegreichen Porsche-basierten Konstruktionen von Walter Glckler, reiften in Stuttgart Plne fr einen Rennsportwagen. 1953 stellte man den 550 Spyder vor, ein reinrassiges Rennfahrzeug in leichter und kompakter Bauweise. Angetrieben durch den berhmten Fuhrmann-Motor und mit einer ultraflachen Leichtmetallkarosserie versehen, war der kleine Spyder von Anfang an ein konkurrenzfhiger Rennsportler, der in seiner langen Karriere zahlreiche Erfolge erzielen sollte - neben Klassensiegen in Le Mans und den sensationellen Pltzen drei und vier bei der Carrera Panamericana ist hier u.a. sicher Umberto Magliolis Sieg bei der Targa Florio 1956 zu nennen. Der Spyder war zwar primr als Rennfahrzeug gedacht, aber er konnte auch fr den Einsatz im Straenverkehr zugelassen werden. Und natrlich muss im Zusammenhang mit diesem Porsche-Modell auch immer der wohl berhmteste Besitzer eines 550 Spyders genannt werden: Filmstar James Dean, der einen der fnf in die USA gelieferten Wagen kaufte und in diesem 1955 tdlich bei einem Verkehrsunfall verunglckte.

Ein Porsche-Typ mit groer Historie also, der auch als Modell in vielen Mastben erhltlich ist. In der Baugre 1:18 hat Maisto vor Ewigkeiten ein - gar nicht schlechtes - Modell auf den Markt gebracht, das auch immer wieder mal neu aufgelegt wird. AUTOart hatte den "Carrera Panamericana"-Spyder im Angebot und bereits vor einigen Jahren prsentierte Schuco eine fein detaillierte Miniatur des Spyder in diesem Mastab. Nach Varianten in Blau und als James Deans "Little Bastard" ist der Schuco-Spyder nun im Rahmen der hauseigenen kleinen Serie zum siebzigjhrigen Jubilum der Firma Porsche in einer neuen Variante aufgelegt worden - und bietet daher eine gute Gelegenheit, dieses kleine Schmuckstck auch endlich einmal auf auto-und-modell.de zu prsentieren. Die neue Variante trgt schlichten weien Lack und rote Akzente auf den hinteren Kotflgeln - sehr attraktiv.

Schucos 550 Spyder ist dabei ein Modell mit schwieriger Entstehungsgeschichte, die erste, blau lackierte, Variante hatte derart oft heftige Verarbeitungsmngel, dass das Modell kurz nach Erscheinen quasi schon wieder vom Markt verschwand. Spter kam es dann zurck und die Qualitt besserte sich - wenn auch immer noch kleinere Ausreier bekannt wurden. Nun scheint man die Problematik aber weitgehend im Griff zu haben, auer den etwas groen Spaltmaen an der Motorhaube gibt es bei meinem Modell keinen Grund zur Klage. Dafr kann man bei diesem Modell ausgiebig in Details schwelgen, denn Schuco bietet hier Feinheiten, die man ansonsten nur noch von deutlich teureren Modellen aus der Premium-Klasse des Modellbaus kennt. Man beachte das fein gestaltete Cockpit mit einzeln eingesetzten Schaltern und dem schnen Lenkrad mit Federspeichen. Natrlich ist der sichtbare Gitterrohrrahmen nicht vergessen worden und die Sitze haben eine feine Struktur. Als besonderer Gag hat natrlich auch der 550 Spyder den Schuco-typischen getzten Zndschlsselbund im Zndschlo.

Unter der hinteren Haube sitzt der mittig eingebaute Vierzylinder-Boxer, der den leichten Spyder in 1:1 auf Geschwindigkeiten weit jenseits der 200 km/h bringen konnte. Schuco bietet hier Details der Oberklasse mit filigranen Verkabelungen, korrekten EInfrbungen und feinen Gravuren. Die Gitter an den Ansaugstutzen sind getzt und natrlich fehlt auch das Reserverad im Heck nicht, das mit einem feinen Lederriemen am Platz gehalten wird. Doch auch unter der Fronthaube bietet Schuco eine Vielzahl an Details. Dort findet sich der Tank (mit zu ffnendem Einfllstutzen) und die Batterie, auch hier sind alle Kabel und Schluche zu finden. Auen gibt es schne Felgen, Scheinwerfer und Leuchten mit ausreichender Tiefe und durchbrochene Grills und Lftungsffnungen. Auch die winzigen Schilder der Karosseriebaufirma Wendler hat man nicht vergessen. Ein feines Modell, das auf 777 Exemplare limitiert ist und jede Sportwagen-Sammlung bereichern kann.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.