Samstag, 13. Oktober 2018

Schwer aber siegreich - BMW 2800 CS Alpina Sieger 24h Spa 1970 von Trofeu, 1:43

Die Saison 1970 brachte groe Umbrche in der Tourenwagen-Europameisterschaft. Nachdem man in den vorigen Jahren auch Wagen nach dem damaligen Gruppe-5-Reglement zugelassen hatte, war nun das Regelwerk der Gruppe 2 mageblich. Porsche war mit dem 911 nun nicht mehr zugelassen, BMW hatte in der vorigen Saison einen spektakulren (und spektakulr unzuverlssigen)2002 Turbo an den Start gebracht, der nun auch nicht mehr erlaubt war. Die Bayern standen ohne Alternative da und verabschiedeten sich werksseitig aus der Serie, um an einem neuen Rennfahrzeug zu arbeiten. Die bayerischen Farben vertrat nun Alpina, die in der Division 2 mit dem BMW 1600 an den Start gingen, aber auch in der groen Division 3 mit BMW 2002 und dem schweren Coup 2800 CS vertreten waren. Das Coup hatte gegen die leichten Alfa Romeo 1750 GTV einen schweren Stand, auf dem Salzburgring gelang immerhin ein Sieg gegen den spteren Gesamtsieger Toine Hezemans in seinem Alfa. Fr die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zhlte man aber durchaus zu den Favoriten, neben dem gewalten Chevrolet Camaro, der auf der Pole-Position stand, den beiden Opel Commodore und natrlich den Alfa Romeo. Auch ein ganzer Schwarm schneller und uerst professionell vorbereiteter Mazda Familia R-100 Coups mit Wankelmotot nahm das Rennen in Angriff.

Es entwickelte sich ein uerst spannendes Rennen mit hufigen Fhrungswechseln. Von Anfang an war auch das Alpina-Coup von Gnther Huber und Helmut Kelleners mit im Kampf an der Spitze zu finden. Auch die Mazda waren dank sehr prziser Boxenarbeit ganz vorne mit dabei, auf Youtube ist hier ein interessantes Video ber den damaligen Werkseinsatz zu finden, der letztendlich leider nicht mit dem Sieg gekrnt wurde. Nachdem der schnelle Steinmetz-Commodore von Kauhsen / Frhlich und der 2000 GTAm von Andr de Cortanze mit technischen Problemen strandeten, war der Weg fr das Alpina-Coup frei und Huber / Kelleners siegten knapp vor drei Werks-Alfa Romeo. Der einzig verbliebene Mazda landete brigens auf dem fnften Rang. Die Ford Capri spielten in diesem Jahr noch keine Rolle, doch in den folgenden Jahren sollten die Wagen aus Kln das Rennen dominieren.

Der siegreiche Alpina-BMW 2800 CS aus Spa ist nun von Trofeu nach langer Ankndigung als 1:43-Modell in den Handel gekommen (in 1:18 hat ihn brigens Minichamps in Planung). Die portugiesische Firma widmet sich seit vielen Jahren sehr ausgiebig den Klassikern aus Rallyesport und Tourenwagenrennen, segelt aber immer ein bisschen unter dem Radar des Sammler-Mainstreams. Dabei sind die portugiesischen Modelle bei weitem nicht schlecht, im Vergleich z.B. zu den feinen Meisterstcken von Spark allerdings auch recht teuer. Der BMW glnzt zunchst einmal mit einer wohlgeformten Karosserie, die das Vorbild aus meiner Sicht sehr gut trifft. Mir gefllt besonders, dass der BMW sehr realistisch auf der "Strae" liegt. Die besonderen Felgen des Vorbildes hat man ebenso korrekt umgesetzt, wie die Zusatzscheinwerfer an der Front (denen etwas weniger Chrom gut getan htte). Innen lassen sich berrollbgel, Armaturenbrett mit Instrumentendecals und Schalensitz mit Sicherheitsgurten erkennen.

Die Leuchten vorne und hinten sind schn umgesetzt und der Unterboden bietet viele Details. Die Renndekoration wird mit Decals aufgebracht, die grtenteils auch gut verarbeitet sind. Nur auf der schwarzen Trennung zwischen unterer und oberer Karosseriehlfte sind gelegentlich Falten zu finden. Startnummernbeleuchtung, Positionsleuchten und auch der seitliche Tankdeckel sind bei den Decals zu finden, was dem Modell einen gewissen "Old-School"-Charme verleiht, manchen Sammlern angesichts des Preises von knapp 65 EUR aber auch sauer aufstoen knnte. Mir gefllt das Modell dennoch sehr gut und ich freue mich, den Spa-Sieger aus meinem Geburtsjahr in meiner Sammlung zu haben. Ich bin auf weitere Varianten des schnen Trofeu-Coups gespannt.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.