Sonntag, 9. September 2018

Spektakulre Nase - Porsche 935 Meccarillos DRM 1980 von Spark, 1:43

ber den Porsche 935, einen der erfolgreichsten Rennwagen aller Zeiten, haben wir immer wieder berichtet, die Geschichte drfte soweit bekannt sein. Das Vorbild dieses Modells ist ein Kundenfahrzeug, das an das Team von Georg Loos ausgeliefert wurde, der es fr die Saison 1980 an den Schweizer Claude Haldi verkaufte. Dieser setzte den 935 noch bis 1982 ein, dann kam die Gruppe C, so dass man mit dem Porsche nicht mehr an der WM teilnehmen konnte. Deshalb verkaufte Haldi den Porsche an einen Sammler, heute gehrt er dem Belgier Stephan Meyers, der ihn regelmig bei klassischen Events einsetzt.

Fr die Saison 1979 verkaufte der gut betuchte Aachener Geschftsmann Georg Loos seine beiden 1977er Porsche 935, um beim Werk gleich drei der neuen 935 mit Doppelturbotriebwerken zu bestellen. Das Vorbild des Spark-Modells trug die Fahrgestellnummer 930 890 0015 und war der zweite von den drei Porsches. 1978 durfte der Hollnder Toine Hezemans ans Steuer, ausser dem Debt in Zolder gewann er noch weitere zwei DRM-Lufe sowie zusammen mit Hans Heyer und John Fitzpatrick den WM-Lauf in Mugello. Im folgenden Jahr kam Manfred Schurti statt des Hollnders ins Team. In der DRM reichte es nur zu Platzierungen, Hhepunkt der Saison fr den Liechtensteiner Schurti war das 1.000-km-Rennen am Nrburgring, das er zusammen mit Fitzpatrick und Bob Wollek siegreich beendete. Am Ende der Saison verkaufte Loos alle seine 935 und lie sich in der Kundensportbetreuung ein neues Auto aufbauen. Mit diesem 000 00022 gelang Bob Wollek in Mainz-Finthen der berhaupt letzte Sieg fr Loos in der DRM, 1981 beendete das Team seine Rennsportaktivitten komplett.

Neuer Besitzer von 930 890 0015 wurde 1980, wie gesagt, der Schweizer Claude Haldi, der vorher einen lteren 935 besa. Als Sponsor trat Meccarillos auf, eine Schweizer Marke fr Zigarillos, die heute noch existiert. Die Erfolge blieben bersichtlich, richtig aufgefallen ist der Porsche erst mit der Schweizer Eigenbaunase, die etwas an einen 917 Turbo erinnerte und mit der Haldi bei seinem ersten Auftritt in Zolder immerhin Platz 6 belegte. Dazu kam noch ein zweiter Platz beim WM-Lauf in Dijon. Fr 1981 wurde das Auto wei lackiert und nach einem Unfall in Le Mans auf Kremer-K3-Spezifikation umgebaut, bis zum Einsatzende 1982 kamen keine nennenswerten Erfolge dazu. Der Porsche ging dann durch diverse Sammlerhnde in der Schweiz, Frankreich und auch Deutschland, seit 2011 gehrt er dem Belgier Stephan Meyers, der ihn 2012 wieder auf den alten GELO-Stand restaurieren lie und seitdem bei Events wie Le Mans Classic, Spa Classic oder Goodwood Members Meeting fhrt.

Spark reproduziert das spektakulre Outfit des Meccarillo-Porsche hervorragend. Warum bei diesem Modell die Tabakwerbung bereits platziert ist, verstehen wir nicht ganz, haben aber natrlich nichts dagegen. Die Schnauze mit den flachen Scheinwerfern, der Serienhaube und den riesigen Windleitblechen ist perfekt nachgebildet und die Details sind, wie von Sparks 935-Modellen gewohnt, bis ins kleinste dargestellt. Ob Schiebefenster, Abschleppsen, kleine Zusatzspoiler am Heck oder Cockpit mit berrollkfig, alles ist am Platz. Die Beklebung sieht toll aus, lediglich am Dach strt wieder einmal die Trgerfolie zwischen dem Streifen und den Cibi-Logos, die die ansonsten hochglnzende Lackierung etwas matt erscheinen lsst. Aber ansonsten sind wir mit diesem Porsche 935 hochzufrieden, ein zwar nicht besonders erfolgreiches, aber sehr aufflliges Rennauto fr die Vitrine, das uns Spark prsentiert. Die Auflage dieses in der Deutschland-Serie erschienenen Modells liegt brigens bei 500 Stck, die Bestellnummer ist SG360.

Unser Fotomuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

Die Informationen fr diesen Artikel stammen zum groen Teil aus dem hervorragenden Standardwerk von Jrgen Barth/Bernd Dobronz Porsche 934/935 - Die komplette Dokumentation, das im Motorbuch Verlag erschienen ist. Ansonsten sind natrlich wie meist Racingsportscars.com sowie Ultimatecarpage.com sehr hilfreich, auch wenn es um den Verbleib und die Renngeschichte der Fahrzeuge geht.

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.