Freitag, 13. April 2018

Mit Schnitzers turbo-Power - BMW 320 HAT DRM 1978 von Spark fr Raceland, 1:43

Zu den Bewerbern in der kleinen Division der DRM gehrte seit 1977 auch der Schwabe Reinhold Hohmann. Seine erste Saison bestritt er mit zwei von BMW gekauften 320 Gruppe 5. Allerdings blieb ausser zwei Einstzen des schwedischen Formel 1-Helden Ronnie Peterson wenig in der Erinnerung haften. Deshalb bemhte man sich in Leonberg fr die Folgesaison um ein erfolgsversprechenderes Paket. Dieter Basche, selbst frher Rennfahrer und als Ingenieur bei BMW und GS ttig, modifizierte eine neue Rohkarosserie nach seinen Ideen, vor allem wollte er mit den ungewhnlich geformten Verbreiterungen mehr Abtrieb erzeugen. Da man bei Schnitzer ein Kunden-Turbo-Triebwerk erstanden hatte, war das durchaus angebracht. Und als Fahrer konnte man Manfred Winkelhock verpflichten, der sein Knnen bereits im BMW-Junior-Team unter Beweis gestellt hatte, allerdings aufgrund seiner Verpflichtungen in der Formel 2 nicht immer verfgbar war. Die Saison begann optimal, man gewann gleich das erste Rennen in Zolder und belegte beim zweiten am Nrburgring den fnften Platz. Dann kam eine Durststrecke, Winkelhock konnte erst das sechste Rennen wieder gewinnen, allerdings hatte man den unzuverlssigen Turbo dort durch einen Saugmotor ersetzt. Die Meisterschaft war weit weg, deshalb entschied sich der Schwabe, mit einer englischen Lizenz weiterzufahren, um spter an der Tasman-Serie fr Monoposti in Australien teilzunehmen. Damit gab es auch keine Punkte mehr, der zweite Rang in Kassel-Calden blieb unbelohnt. Reinhold Hohmann versuchte sein Glck 1979 mit einem Auto fr Harald Grohs, aber mangelnde Erfolge fhrten zum Rckzug aus der Serie. Bleibt zu sagen, dass der HAT-BMW 320 turbo mit seiner spektakulren Form und der schwarz/wei/roten Dekoration sicherlich zu den attraktivsten Gruppe 5-Autos gehrt hat.

Nachdem wir erst das Meisterauto aus der Saison 1978 vor der Kamera hatten, kommt jetzt mit dem HAT-BMW einer seiner schnellsten Gegner. Wie gewohnt, hat Spark die Anforderungen des Raceland-Teams sauber umgesetzt. Dieser 320 turbo ist keine Variante, sondern eigentlich ein komplett neues Modell. Sowohl die Karosseriedetails als auch das Cockpit mit einem vllig anderen Armaturentrger, aber auch die Rder und viele andere Details zeugen von der Fleissarbeit, die hinter so einem Projekt steckt. Die Lackierung und Beklebung sind gewohnt hochwertig, feine Details wie die Mittelstrebe fr den Frontspoiler oder das fotogetzte Gitter in der Motorhaube und die blichen klitzekleinen tzteile fr Haubenverschlsse oder Abschleppsen vervollstndigen das Bild einer Klasseminiatur. Der HAT-BMW macht ungetrbte Freude. Und wer sein Starterfeld von 1978 weiter vervollstndigen will, aktuell hat Raceland auch noch den 2002 turbo Schnitzer von Sepp Manhalter auf den Markt gebracht, ebenfalls ein tolles Modell.

Unser Fotomuster kommt von Raceland, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.