Sonntag, 14. Januar 2018

Gelnde-Legende - Toyota Land Cruiser FJ40 von Triple9, 1:18

Die Geschichte des Toyota Land Cruiser begann mit einem Gelndewagen nach Vorbild des Willys Jeep, den Toyota 1950 fr amerikanische Militrs im Koreakrieg und fr das japanische Militr entwickelte. Der Bedarf nach robusten, gelndegngigen automobilen Arbeitstieren war aber auch auerhalb der Streitkrfte vorhanden, so dass man den "Toyota Jeep BJ" getauften Wagen auch fr zivile Zwecke produzierte und verkaufte. Ab 1954 wurde der Wagen auf den Namen "Toyota Land Cruiser" getauft, angelehnt an den britischen Konkurrenten Land Rover. 1955 stellte man die zweite Generation des Land Cruiser vor, die Baureihe J20, die dann auch erstmals fr den Export gedacht war. Optisch hatte man das Fahrzeug etwas geflliger und weniger militrisch wirken lassen. Der wirkliche Durchbruch kam aber erst 1960 mit dem direkten Nachfolger, der Baureihe J40. Dieses extrem gelndegngige und sehr funktional gestaltete Fahrzeug stie auch auerhalb Japans auf groes Interesse. Der Wagen wurde in drei verschiedenen Radstnden und mit unterschiedlichen Karosserievarianten angeboten. Es gab ein offenes Modell mit Softtop, einen langen Pickup und bei den langen Radstnden eine geschlossene Hardtop-Version. Ab 1959 wurde die Baureihe auch bei Toyota do Brasil unter dem Namen "Bandeirante" produziert, das robuste und zuverlssige Auto wurde dort bis 2001 produziert und ist in vielen Regionen auch heute noch aus dem Straenbild nicht wegzudenken. Weltweit sind immer noch zahllose Modelle dieser Baureihe im Einsatz, die hervorragende Gelndegngigkeit ist bei vielen Offroad-Fans beliebt und Toyota liefert bis heute Ersatzteile fr den J40, ein echter Klassiker nicht nur der japanischen Automobilgeschichte.

In Modellform gibt es den Toyota Land Cruiser FJ40 im Mastab 1:18 als hochwertiges und gelungenes Resinemodell von Cult Scale Models. Wer es etwas gnstiger mag, fr den bietet Triple9 den FJ40 nun auch als 1:18-Miniatur an. Das Modell (aus dem IXO/PremiumX-Konglomerat) wird aus Diecast gefertigt und kostet mit unter 70 EUR nur die Hlfte des Cult Scale Modelles. Triple9 bietet den Land Cruiser mit Softtop oder als hier gezeigte Hardtop-Variante. Beide Modelle bieten ffnende Tren, ansonsten haben die Modelle keinerlei Funktionen. Dafr knnen sie mit schner Detaillierung punkten, angefangen bei guten Scheinwerfern, feinen Aufdrucken und korrekt proportionierten Felgen und Reifen. Das Interieur ist vorbildgerecht unspektakulr - hier stand Funktionalitt beim 1:1 Land Cruiser klar im Vordergrund. Durch das riesige Lenkrad fllt der Blick auf die bedruckten Instrumente. Schalter und Knpfe sind teilweise bedruckt, die Trinnenteile korrekt stukturiert.

Das Chassis ist ausreichend detailliert, bietet aber noch etwas Potenzial fr mehr. Leider sind die Vorderrder nicht lenkbar ausgelegt, da hat Cult Scale die Nase vorn. Ansonsten prsentiert sich das Triple9-Modell als wohlproportioniertes, schn detailliertes und gut verarbeitete 1:18-Miniatur zum relativ gnstigen Preis. Ein gelungenes Modell einer japanischen Gelndewagen-Legende!

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.