Dienstag, 9. Mai 2017

Sonnenstrahl aus Affalterbach - Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18

Der 2014 prsentierte Mercedes-Benz AMG GT ist als zweiter eigenstndig von AMG entwickelter Straensportwagen quasi der Nachfolger des SLS AMG, verfolgt aber im Konzept einen etwas anderen Ansatz. Wo der SLS neben Leistung auch auf Luxus und Retro-Gimmicks wie die Flgeltren setzte, ist der AMG GT eher reiner Sportwagen und zielt in Fahrleistungen und Anspruch klar auf Porsches 911. Der vier Liter groe V8 trgt zwei Turbolader und ist in der "Basisversion" AMG GT fr 485 PS gut. Etwas mehr "Bumms" bietet der AMG GT-S, eine etwas verschrfte Variante mit 510 PS, diese noch etwas sportlichere Version des AMG GT hat ein gendertes Fahrwerk fr noch prziseres Handling.

Den AMG GT-S hat AUTOart bereits im letzten Monat als 1:18-Modell in den Handel gebracht, nun folgt mit dem aggressiven "Solarbeam Yellow" die fr meine Begriffe attraktivste Farbvariante. Wie von AUTOart gewohnt, gibt sich der gefllige Sportler in Sachen Proportionen keine Ble, die Formen sitzen perfekt. Tren und Hauben lassen sich ffnen, auch hier handelt es sich um ein sogenanntes "Composite"-Modell, eine Karosserie aus ABS-Kunststoff wird also mit einem Diecast-Chassis verbunden. Diese Bauweise soll unter anderem fr besonders feine Spaltmae sorgen, die fallen an unserem Besprechungsmuster zwar gut, aber nicht unbedingt herausragend aus. Dennoch, das Modell kann rein uerlich rundum gefallen.

Innen gibt es ein vornehmlich schwarzes Cockpit, in dem silberne Luftauslassdsen und die bedruckten Bedienelemente fr Abwechslung sorgen. Karbonakzente und beflockter Boden bringen weiteren Realismus in das ansonsten vorbildgerecht zurckhaltend gestaltete Interieur. Unter der groen Motorhaube sitzt der V8, von dem leider vorbildgerecht nur Abdeckungen zu sehen sind. Die meisten Kabel und Schluche sind da, Wartungshinweise und Flssigkeitsbehlter bringen Farbe in den ansonsten vorwiegend schwarzen und silbernen Motorraum. Immerhin hat man auch die Namensplakette des Mitarbeiters nicht vergessen, der im Vorbild fr den Bau des Motors verantwortlich war.

Der Kofferraum ist beflockt, der Spoiler in der Kofferraumhaube kann theoretisch aufgestellt werden, sa bei unserem Muster allerdings sehr fest, so dass ich auf ein Bild verzichtet habe - ich wollte nichts kaputt machen. Gewohnt gut sind die Leuchten vorne und hinten, besonders die Rckleuchten haben mir gut gefallen. Die Felgen sind korrekt proportioniert und auch farblich schn gestaltet. Das Lackfinish fand ich sehr berzeugend, glatt und glnzend. Die gesamte Verarbeitung bewegte sich auf sehr hohem Niveau, AUTOart hat hier fr alle Fans der sehr schicken Elfer-Konkurrenz aus Affalterbach ein gelungenes Modell - wenn auch fr knapp 200 EUR sicherlich kein Schnppchen.

Wir danken AUTOart fr die Bereitstellung unseres Besprechungsmusters!

Text und Fotos: Georg Hmel

Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18Mercedes-Benz AMG GT-S von AUTOart, 1:18

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.