Sonntag, 13. November 2016

Der GTI-Urmeter - VW Golf I GTI 1976 von Norev, 1:43

Ist das wirklich schon 40 Jahre her? Im September 1975 prsentierte VW eine heie Variante seines Erfolgsmodells, den Golf GTI. Der Aufwand hielt sich im Rahmen: Das 110-PS-Triebwerk war im Prinzip schon fr den Audi 80 GTE entwickelt, im leichteren und kompakteren Golf ging die Post noch besser ab, Rder mit dem "riesigen" Format 175/70 HR 13 auf Stahlfelgen unter leichten Kunststoffverbreiterungen, Stabilisatoren vorn und hinten, etwas schwarze Dekorstreifen und -flchen, ein Frontspoiler, rot umrandeter Khlergrill sowie Recaro-Sitze mit Karomuster und ein etwas eigenartiges Sportlenkrad mit groem Loch in der Nabe, fertig war der Traum vieler jungen und junggebliebenen Autofahrer. Mit nicht einmal 800 kg Leergewicht hatten die 110 PS leichtes Spiel, knapp ber 9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und 185 Spitze waren echte Sportwagenwerte, und zum Verzgern reichten vordere Scheibenbremsen. Ein aktueller VW Golf GTI wiegt brigens rund doppelt soviel, hat dafr auch doppelt so viele PS. Aber der Vergleich hinkt natrlich, Sicherheits- und Komfortansprche sind heute anders als vor vierzig Jahren. Fr meine Generation, die damals gerade die ersten Erfahrungen auf vier Rdern hinter sich hatte, war so ein GTI, bevorzugt in marsrot, ein Traum, und gerade deshalb freut es mich, dass Norev jetzt ein Modell dieses Autos in Reinform mit den Blechstostangen und Serienstahlfelgen in 1:43 prsentiert.

Dieser Golf macht auf den ersten Blick schon Freude, die Grundform und die Proportionen sind gut getroffen, alle GTI-spezifischen Details przise nachgebildet. Die schwarzen Streifen an den Flanken, die ebenfalls schwarz ausgelegte Heckklappe, der Frontspoiler, die Verbreiterungen, die Schriftzge vorne und hinten, alles ist an seinem Platz. Im Interieur sieht man das typische Lenkrad und die schwarz/wei karierten Sitzbezge, der Schaltknppel trgt eine runde Kugel, die beim Original ja einen Golfball darstellen soll. Die Rder sind vorbildgerecht und stehen satt in den Radksten. Dem damaligen Serienzustand entsprechend auch der Aussenspiegel nur links, Heckwischer und heizbare Heckscheibe. Die Wischer wirken brigens auf den Fotos grober als in Natura. Ein schnes Modell fr kleines Geld (rund 35 Euro) mit wenigen Schwchen: Das rot scheint etwas zu gedeckt, das originale marsrot war leuchtender, die Bodenfreiheit drfte etwas geringer sein (leider oft ein Problem bei Norev), die Kennzeichen haben etwas viel Klarlack abbekommen und die als Einzelteil an die Karosserie gesetzte Kofferraumklappe wirkt unterhalb der Heckscheibe etwas gewlbt. Dennoch ist Norevs Modell fr mich eine schne Interpretation des ersten VW Golf GTI, des Vaters aller "Hot Hatches", wie man diese flotten Heckklappenautos im angelschsischen Sprachraum nennt.

Unser Fotomuster kommt von Supercars in Mnchen, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.