Montag, 18. Juli 2016

Italienische Reise - Lancia Esatau P Bianchi Autobus 1953 von IXO fr Hachette, 1:43

Nachdem Hachette mit seiner franzsischen Omnibusserie sehr erfolgreich ist, versucht man es jetzt auch auf dem italienischen Markt. Die Modelle sind meist identisch, allerdings erschien mit dem Lancia Esatau erstmals ein Bus exklusiv fr die italienische Serie. Durch die Aufmerksamkeit eines im Sden urlaubenden Sammlerfreundes fand das Modell zu uns.

Nicht jeder Leser wird wissen, dass Lancia auch auf dem Nutzfahrzeugmarkt in Italien durchaus eine groe Rolle gespielt hat. Der Grnder Vincenzo Lancia fand es von Anfang an wichtig, auch diesen Markt zu besetzen. Nach 1945 wurde dann die LKW-Produktion in Bozen konzentriert, ltere Nutzer der Brennerautobahn knnen sich vielleicht noch an die Fabrikanlagen erinnern. Mit der bernahme durch Fiat wurde die LKW-Produktion bereits im darauffolgenden Jahr eingestellt, in Bozen entstanden dann noch Spezialfahrzeuge unter der gide von IVECO.

Der erste neue groe LKW nach dem Zweiten Weltkrieg war der Esatau, der aus dem 3Ro weiterentwickelt wurde. Fr Bus- und Sonderaufbauten gab es den Esatau P, ein Leiterrahmenfahrgestell mit 5,5 m Radstand und einem um 90 zur Seite gekipptem Sechszylinder-Dieselmotor mit 8,9 Liter Hubraum und 132 PS bei 2000 1/min. Dieses Triebwerk war fr seine gute konomie bekannt, 20 Liter Diesel auf 100 km waren damals kein schlechter Wert. Im Programm von Lancia waren ein Stadtbus und ein Linienbus enthalten, Reisebusaufbauten wurden von externen Karosseriebetrieben geschaffen. Die bekanntesten Namen wie Bartoletti, Macchi, Orlandi, Padana oder Varesini schufen schne Reisebusse im Stil der Fnfziger Jahre, das Vorbild unseres Modells stammt von der lombardischen Firma Bianchi & C., die von 1946 bis 1990 ttig war und nichts mit der frheren Marke Bianchi bzw. Autobianchi zu tun hatte.

Typisch fr die Aufbauten von Bianchi war damals die abgerundete, fast zylinderfrmige Frontgestaltung mit zwei- oder dreigeteilten Windschutzscheiben, der ovale, manchmal doppelte Khlergrill und die bereinander angeordneten Scheinwerfer mit seitlichen Chromstreifen. Die Verglasung war grozgig mit weit nach oben gezogener Dachrandverglasung, die gesamte Linie sehr elegant. Man sprach damals sogar von der lombardischen Schule fr dieses Design. Das Vorbild wurde vom Unternehmen Veronelli aus Lainate eingesetzt, neben der Frontgestaltung und der schnen Zweifarblackierung fllt auch noch die Radioantenne auf, die vorne mittig parallel zur Teilung der Frontscheibe montiert war.

Schn, dass man fr die Serie einen so attraktiven Bus gewhlt hat, aber wie konnte man dieses doch sehr aufwendige Fahrzeug im bestehenden Kostenrahmen reproduzieren?

Man hat sich sichtlich bemht, die Form ist sehr gut getroffen, die ppige Verglasung sehr schn reproduziert, Vorsicht ist allerdings beim Anfassen geboten, schnell drckt man einen der Fenstereinstze in den Innenraum. Die Karosserie selbst ist aus relativ dnnwandigem Kunststoff, die Trennung der guten Zweifarblackierung bei unserem Fotomuster links sehr gut, rechts etwas wacklig, auch die Formtrennlinien sind teils sichtbar Die Anbauteile sind naturgem eher grob, tzteile sind im Budget nicht mglich, aber die typische Frontgestaltung mit den beiden Grills,, Logo und Schriftzgen ist fein ausgefhrt. Spiegel und Radioantenne sind eher plump, die Scheinwerfer zeigen ihre Befestigungspunkte. Rder und Reifen sind ok, Fensterrahmen, Zierleisten usw sind silber bedruckt. Der Innenraum ist ebenfalls einfach gestaltet, Sitzreihen, Fahrerplatz sowie eine Trennung vom Fahrersitz zu den vordersten Passagieren, das war's. Bei der Windschutzscheibe finden wir die getnte Rundumsonnenblende, an den Seitenfenstern hat man sich eine Nachbildung gespart. Die Bodenplatte ist Diecast, dadurch bekommt der Lancia etwas Gewicht.

Insgesamt ist dieser Lancia Esatau P ein beeindruckendes Modell und fr rund 20 Euro ein phnomenaler Gegenwert. Fr talentierte Bastler bliebe noch einiges zu optimieren, vor allem im Innenraum und bei manchen Anbauteilen. Dennoch sind wir hocherfreut, ob IXO, wie bei manchen anderen Modellen, eine etwas aufwendiger gefertigte Variante fr den Fachhandel produziert, steht in den Sternen. In unserer Vitrine finden Modelle wie der Lancia sofort einen Ehrenplatz!

Dieses Busmodell ist aktuell nur im italienischen Kiosk erhltlich, oder man versucht sein Glck bei ebay und co.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.