Sonntag, 10. Juli 2016

Franzsischer Porsche-Express - Berliet Stradair Renntransporter Almras Frres von IXO, 1:43

Mit dem 1965 prsentierten Stradair wurde die groe franzsische Nutzfahrzeugmarke Berliet auch im Bereich der kleineren LKW fr den Lieferverkehr ttig. Mit einer Nutzlast von rund 5 Tonnen war er wesentlich kompakter und leichter als das bisherige Programm, das LKWs bis zur Schwerlastklasse umfasste. Das Besondere am Stradair war einerseits die moderne Fhrerhausgestaltung mit durch die kurze Haube gutem Zugang zur Technik, andererseits die revolutionre Federung, bei der Stahlfederelemente durch Luftkissen ergnzt wurden, damit sollte ein PKW-hnlicher Fahrkomfort erreicht werden. Das Design mit dem asymmetrischen Khllufteinlass war sehr prgnant und stammte von Louis Lepoix, einem Industriedesigner, der mit der Gestaltung der kubischen Henschel-Baureihe HS14/16 die Form der LKW-Fahrerhuser revolutionierte und im Anschluss fr viele andere Marken, unter anderem Magirus, Hanomag und Bssing sowie eben auch Berliet ttig war. Das Ende des Stradair kam bereits 1970, neue Gesetze in Frankreich beschrnkten die Grundflche von LKWs fr den Lieferverkehr, daher musste der Nachfolger eine reine Frontlenkerkabine besitzen, um Raum zu sparen.

Die Brder Jean-Marie und Jacques Almras betreiben heute noch ein Autohaus in Montpellier. Ihre groe Liebe war immer Porsche, und deshalb bettigten sie sich sowohl als Rennstallbesitzer, Tuner und Fahrer der Sportwagen aus Zuffenhausen. Der jngere der beiden, Jacques, wurde bereits 1973 Zweiter bei der Tour de France, dazu kamen viele Erfolge bei Bergrennen und der erste gemeinsame Start 1980 in Le Mans. 1983 wurde man 15. in der Sarthe, das blieb der grte Erfolg, 1994 traten die beiden zum letzten Mal an. Von Almras prparierte Porsches waren auch sehr erfolgreich bei Rallyes, man denke nur an den Sieg von Jean-Pierre Nicolas bei der rallye Monte Carlo 1978 oder an den schnen 924 GTS, der mit Sponsor Eminence und Jrgen Barth ebenfalls bei der Monte antrat. Bei Bergrennen in Frankreich kann man noch heute Jean-Marie Almras mit seinem Porsche 935 am Start sehen.

IXO hat uns ja schon einen feinen Berliet Stradair als Matra-Renntransporter beschert. Der Almras-Laster ist nicht nur eine Dekorationsvariante, man hat tatschlich einen neuen, vorbildgerechten Aufbau produziert, auch die Tren bzw. Klappen stimmen, Almras hatte tatschlich eine horizontal geteilte Klappe am Heck. Der hintere berhang ist rekordverdchtig, ein Unterfahrschutz wurde nicht vergessen. Am Fhrerhaus fllt die Zusatzscheinwerferbatterie unterhalb der Stostange auf, ansonsten ist das Modell routiniert gefertigt mit feinen Scheibenwischern, guten Rdern und ausgezeichneten Bedruckungen rundum, die genau dem Vorbild vom Ende der 70er Jahre entsprechen. Also alles bestens? Nein, leider nicht: die Rckblickspiegel entsprechen nicht dem Vorbild, und der grte Fauxpas ist der falsch geschriebene Name "Jacous" statt "Jacques" am Aufbau oberhalb der Fahrerkabine. Dass man bei einem Modell fr ca. 55 Euro keine Funktionalitt erwarten darf, ist ok, aber so etwas sollte eigentlich nicht passieren, da hat der verantwortliche Produktmanager wohl tief geschlafen. Eminence ist brigens ein Herrenunterwschehersteller und langjhriger Sponsor von Almras.

Bleibt ein attraktives, preisgnstiges Modell als Belebung jeder Sammlung von Renn- oder Rallyeporsches mit einem richtig doofen Fehler in der Bedruckung. Ob man IXO irgendwie dazu bringen knnte, Ersatzdecals zu liefern? Wir zweifeln daran.

Unser Fotomuster kommt von Supercars, vielen Dank fr die Untersttzung.

Fotos und Text: Rudi Seidel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.