Montag, 4. Januar 2016

Atemberaubende Formen - Mercedes 540 K Autobahnkurier von KK-Scale, 1:18

Mercedes-Benz stellte 1934 mit dem 500 K einen neuen Sportwagentyp mit kompressorbeatmetem Achtzylindertriebwerk vor, der in verschiedenen Karosserieformen fr ein ebenso geschmackvolles wie vermgendes Klientel gedacht war. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern war er dabei auch noch eines der schnellsten Serienautomobile seiner Zeit. Zur Illustration der Leistungsfhigkeit prsentierte man den 500 K bei seiner Premiere in Paris auch mit einer aerodynamischen Sonderkarosserie als "Autobahn-Kurier", denn besonders die neuen deutschen Schnellstraen konnte man sich gut als ideales Terrain fr das Hochleistungscoup vorstellen. Die Resonanz auf die Karosserie war sehr positiv, weshalb man sie in das Lieferprogramm fr den 500 K bernahm und auch beim Nachfolger 540 K den Kunden anbot. Doch tatschlich verkauft wurden nur zwei Exemplare, ein 500 K an einen Kunden in Indonesien und ein 540 K an einen spanischem Arzt. Daneben gab es noch das Ausstellungsstck aus Paris, das letztendlich seinen Weg in die Sammlung des iranischen Schahs fand. Somit wrde keiner der Autobahnkuriere tatschlich auf dem ihm zugedachten Geluf in Deutschland eingesetzt, stattdessen nutzte der spanische Arzt sein Exemplar fr eine Rundreise durch Nordafrika. Dieses Auto gelangte letztendlich nach einer umfangreichen Restaurierung in die groe Mercedes-Sammlung des Mexikaners Arturo Keller und gewann seitdem Pokale bei den wichtigsten Concours fr historische Automobile.

Die Form des Autobahnkuriers ist bis heute atemberaubend, das erklrt, dass es nun selbst im Mastab 1:18 zwei Modelle dieses seltenen Vorbildes gibt. Nach dem BoS-Resinemodell hat KK-Scale nun auch noch eine Miniatur des langgestreckten Mercedes in dieser Baugre prsentiert. Bei KK-Scale whlt man Diecast als Material, allerdings lassen sich, wie bei BoS, auch hier keine Tren oder Hauben ffnen. Der groe Reihenachtzylinder bleibt also auch hier verborgen. Immerhin hat man die Vorderachse lenkbar gestaltet, was den Autobahnkurier deutlich lebensechter wirken lsst.

Das KK-Scale-Modell ist hervorragend proportioniert. Die wenigen Chromdetails sind tatschlich verchromt und nicht nur silbern auflackiert. Das hellbraune Interieur des sehr schweren Modelles lsst sich durch die schmalen Fenster nur schwer einsehen, aber das fein bedruckte Armaturenbrett und das riesige, ausreichend filigrane Lenkrad knnen berzeugen. Der groe Khlergrill knnte vielleicht etwas mehr Tiefe vertragen, trgt aber einen fein getzten Stern und die riesigen Scheinwerfer sind sehr gut gestaltet. Das gilt auch fr die filigranen Felgen, die winzige silberne Akzente tragen. Die Verarbeitung meines Modelles ist sehr gut, das Lackfinish ist besonders gelungen. KK-Scale hat mit dem Autobahnkurier ein hervorragendes Modell geschaffen, dessen hochwertige Anmutung den Preis von knapp 70 EUR in der heutigen Zeit geradezu erstaunlich erscheinen lsst.

Text und Fotos: Georg Hmel

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.