Sonntag, 21. Januar 2007

Britischer Siegertyp: Aston Martin DBR9 von Solido

Der Aston Martin DBR9 ist eines der schnsten Rennfahrzeuge der letzten Jahre - kein Wunder also, dass er inzwischen zahlreiche Modellnachbildungen des PS-Monsters aus den Werksttten von Prodrive gibt. Im Mastab 1:18 hatte AutoArt die Nase vorn und prsentierte den DBR9 als uerlich perfektes Modell in seiner "Motorsport"-Serie, zum Verdru der Motorsport-Fans blieben aber alle Tren und Hauben verschlossen.

Da versprachen die Franzosen von Solido Abhilfe und kndigten ein Modell des DBR9 mit ffnenden Tren und freiem Einblick in den Motorraum an. Das Modell zur Hlfte des AutoArt-Preises ist seit Ende 2006 im Handel und berzeugt aus jedem Blickwinkel. Gut, die Front mag ein wenig hochbeinig daherkommen, aber das lsst sich leicht ndern - wie auch die wenig gelungenen Gummi-Antennen auf dem Dach nach Ersatz schreien. Davon abgesehen kann der DBR9 reichlich Punkte sammeln, denn die Detailierung der Karosserie fllt zwar ein wenig sprlicher aus, als bei AutoArt, aber es fehlt nichts Wesentliches und die Linie des Vorbildes ist perfekt getroffen.

Die Tren ffnen vorbildgerecht leicht nach oben (Aston Martin nennt das "Swan Doors") und der Innenraum enthlt alle wesentlichen Details inklusive einer gewaltigen Schalterbatterie an der Mittelkonsole. Unter der abnehmbaren Fronthaube lauert der V12 unter seiner groen Airbox. Schade, dass man von dem Aggregat mit dem phnomenalen Klang nicht mehr sehen kann, aber auch das ist absolut korrekt. Ebenso korrekt sind die exakt nachgebildeten Felgen mit guten Bremsnachbildungen.

Fr eine berschaubare Summe bekommt der Motorsport-Fan hier ein Modell mit berzeugender Optik und - glcklicherweise - auch einem sehr gelungenen Innenleben. Sehr empfehlenswert!

unsere fachhandelspartner:

Falls Sie Interesse an unserem Partnerprogramm haben freuen wir uns über eine Nachricht an info@auto-und-modell.de.